Bewertung
(5) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.05.2007
gespeichert: 228 (0)*
gedruckt: 5.754 (6)*
verschickt: 62 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.09.2004
1.686 Beiträge (ø0,32/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 1/2 kg Rindfleisch, (Rinderhüfte)
1,2 kg Möhre(n)
1 m.-große Zwiebel(n)
3 m.-große Knoblauchzehe(n)
3 EL Öl
  Salz
  Pfeffer
2 EL Tomatenmark
375 ml Wein, rot (Burgunder)
375 ml Brühe, klare (Instant)
3 Zweig/e Thymian, (o. etwas getrockneter)
Lorbeerblatt
500 g Champignons
250 g Schalotte(n)
60 g Butter
1 Bund Petersilie
1 EL Saucenbinder

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: ca. 510 kcal

Das Fleisch waschen und trocken tupfen. Die Zwiebel und eine Möhre würfeln. Den Knoblauch hacken.
Das Öl, am besten in einem Bratentopf, erhitzen und das Fleisch gut braun anbraten. Möhre, Zwiebel, Tomatenmark (ich nehme es aus der Dose, ist stärker konzentriert) und Knoblauch hinzufügen. Etwas anschwitzen lassen und mit Rotwein und Brühe ablöschen. Den Thymian und das Lorbeerblatt hineingeben, alles aufkochen lassen und in den vorgeheizten Backofen stellen. Das Fleisch muss zugedeckt ca. 1,5 Stunden bei 175 Grad (bitte keine Umluft) schmoren.

Die Champignons in Scheiben schneiden, die Schalotten würfeln und in 30 g heißer Butter anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 150 ml Wasser ablöschen. Eine Viertelstunde vor Ende der Garzeit zum Braten in die Röhre geben und mitschmoren lassen.

Die restlichen Möhren der Länge nach halbieren und schräg in Stücke schneiden (ich habe sie auch schon in Scheiben gehobelt). Die Möhren in den weiteren 30 g Butter dünsten. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Nach Ende der Garzeit fein gewiegte Petersilie unterheben.
Nach 1,5 Stunden den Braten aus dem Ofen nehmen und warm stellen. Dabei kann er ruhen.
Den Soßenbinder, 1-2 EL, in den Fond einrühren und die Soße kurz aufkochen lassen und abschmecken.
Das Fleisch aufschneiden und auf einer Platte mit der Möhren-Champignon-Soße anrichten.
Als Deko sehen Thymianzweige sehr schön aus. Wer möchte, kann den Braten mit den Möhren umlegen. Dazu schmecken Salzkartoffeln sehr gut.

Es muss nicht zwingend Möhrengemüse dazu gereicht werden, schmeckt aber besonders lecker. Deshalb die Mengenangabe der Möhren und das Bund Petersilie beim Einkauf beachten.