Bewertung
(15) Ø3,82
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
15 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.06.2009
gespeichert: 1.295 (0)*
gedruckt: 4.098 (7)*
verschickt: 63 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 22.12.2004
3.070 Beiträge (ø0,59/Tag)

Zutaten

500 g Putenleber, TK oder frische
2 große Tomate(n), in Scheiben geschnittene
2 m.-große Zwiebel(n)
500 g Champignons, braune
1 Bündel Salbei oder Basilikum, frisch
Ciabatta, langes
Lollo Rosso oder anderer Salat nach Wahl
  Salz und Pfeffer
  Öl (Rapsöl)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Ciabatta in kleine dünne Scheiben schneiden. Die Leber ebenfalls in gleichgroße Stücke schneiden. Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Pilze reinigen und in dickere Scheiben schneiden bzw. halbieren. Die Salbeiblätter oder die Basilikumblätter abzupfen, waschen und in einer Salatschleuder trocken schleudern. Tomaten waschen und in Scheiben schneiden. Anschließend den Lollo Rosso waschen, trocken schleudern und auf einer Platte locker anrichten.

Die einzelnen Teile der Reihe nach auf lange Holzspieße stecken. Am besten mit dem Brot anfangen und dann die Leber usw., immer im Wechsel, bis alle Spieße fertig sind. Ich hatte so ca. 10-12 Spieße hergestellt. Dann mit Öl beträufeln, pfeffern und in die heiße Pfanne oder auf den heißen Grill legen.
Die Spieße erst nach dem Braten salzen und in der Backröhre warm halten (dann in einem Bräter mit Rotwein - falls nicht gegrillt, sondern gebraten wird).

Anschließend die Spieße auf dem Salat schön anrichten und mit einem Salatdressing nach Wahl beträufeln. Sofort servieren.