Salat
Gemüse
Hauptspeise
Europa
Fisch
Deutschland
Kartoffel
Braten
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Kräuterjules Wildkräuter - Kartoffelsalat mit Seeteufelfilet

dazu Tomatensalat mit Frühlingskräutern der Saison

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 16.05.2007



Zutaten

für
300 g Kartoffel(n), kleine
½ Handvoll Löwenzahn, junge Blätter davon
2 Handvoll Feldsalat
1 Stange/n Frühlingszwiebel(n), große
2 EL Essig (Holunderblütenessig)
1 EL Öl (natives Rapsöl)
etwas Wasser
Zucker
1 Prise(n) Pfeffer
4 Seeteufelfilet(s) (TK) je ca. 250 g Abtropfgewicht
1 Pck. Salz (Kartoffel- und Pommessalz von Bad Reichenhaller), kleines
Butterschmalz oder Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die kleinen Kartoffeln gut abwaschen. Dann in einen Topf mit Wasser aufsetzen und bissfest kochen. Abkühlen lassen. Dann in Viertel oder Hälften schneiden und in eine Schüssel geben. Die Frühlingszwiebel putzen und klein schneiden und mit daran geben.

Eine Marinade aus dem Holunderblütenessig (kann auch ein anderer sein), mit dem Bad Reichenhaller Salz (oder normales), Pfeffer, Zucker und dem nativen Rapsöl anmachen und über die Kartoffeln geben.
Die Löwenzahnblätter und den Feldsalat putzen und klein zupfen. Dann waschen, in einer Salatschleuder trocken schleudern und unter den Kartoffelsalat mischen.

Die Seeteufelfilets auftauen lassen, abwaschen und trocken tupfen. Mit Salz, Pfeffer und Zitrone würzen und in Butterschmalz oder Öl ausbraten.

Das Ganze dann auf Teller anrichten und servieren.

Dazu einen Tomatensalat, welcher ebenfalls in der Datenbank eingestellt ist, servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Ich mag den Salat pur am Liebsten.

05.05.2015 23:07
Antworten
Häferlguckerin

schmeckt auch mit saurer Sahne

05.05.2015 16:36
Antworten
Sabsyspecial

Liebe Kräuterjule, perfekt- ich ziehe bei dir ein *lach* werde vielleicht sogar meinem Holunderbeerbalsamico verwenden.

06.04.2010 10:03
Antworten
Kräuterjule

Hallo Claus_Peter, danke fürs Feedback. VG Kräuterjule

21.10.2008 17:17
Antworten
Claus_Peter

Der Salat ist sehr lecker geworden. Da ich kein Rapsöl zur Hand hatte habe ich Sonnenblumenöl genommen. Statt Löwenzahnblätter nahm ich Kresse ist aber durch das lockeren güne Aussehen und dem Geschmack auch annehmbar. Danke für diese schöne Salat-Idee Gruß Claus_Peter

21.10.2008 08:46
Antworten