Vegetarisch
Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
USA oder Kanada
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Creamy Peanut Brownies

Brownies mit cremiger Erdnussfüllung

Durchschnittliche Bewertung: 4.05
bei 59 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 15.05.2007 4871 kcal



Zutaten

für

Für die Creme:

150 g Erdnussbutter, crunchy
150 g Frischkäse
50 g Zucker
1 Ei(er)

Für den Teig:

150 g Schokolade, zartbitter
100 g Butter
3 Ei(er)
100 g Zucker
100 g Mehl
50 g Kakaopulver
2 EL Milch
100 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen, zum Bestreuen

Nährwerte pro Portion

kcal
4871
Eiweiß
146,56 g
Fett
317,92 g
Kohlenhydr.
359,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Eine rechteckige Form von ca. 18 x 25 cm einfetten. Kalt stellen. Die gerösteten Erdnüsse grob zerhacken. Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für den Teig die Zartbitterschokolade unter gelegentlichem Rühren im Wasserbad schmelzen. Beiseite stellen.

Inzwischen die Erdnussbutter mit Frischkäse, Zucker und Ei cremig schlagen. Anschließend die Butter unter die geschmolzene Schokolade rühren. Beiseite stellen.

Die Eier schaumig schlagen, den Zucker einrieseln lassen und dickcremig aufschlagen. Die etwas abgekühlte Schokoladenmischung darunter rühren. Das Mehl und den Kakao mischen, darüber sieben und mit der Milch unterheben.

Etwa 2/3 des Teiges in die vorbereitete Form füllen und die Hälfte der Erdnüsse aufstreuen. Die Erdnusscreme darauf streichen, den übrigen Teig darauf verteilen und mit einer Gabel etwas marmorieren. Die übrigen Erdnüsse darauf streuen.

In rechteckige Stücke teilen.

Im vorgeheizten Ofen etwa 20-25 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kakaomaus

Nabend! Ich hatte 4 Rezepte zur Auswahl und bei jedem war eine Zutat unvollständig: zu wenig Butter, zu wenig Frischkäse... ich bin nicht gut im Improvisieren also nahm ich dieses Rezept. Hab alle Schokoreste (ja sowas gibt es) zusammen gemixt: Zartbitter, Vollmilch, weisse Kuvertüre. Dafür dann weniger Zucker. Der Brownie kühlt zwar noch aus aber erste Geschmacksprobe: lecker. Hätte ihn nur 20 Minuten backen sollen aber mal sehen wie er innen ist. Ich liebe Brownie sehr unsüss, sehr matschig und sehr cheesy.

11.06.2018 19:37
Antworten
Deliawath

Naja, für "Peanut-Butter" Brownies leider echt zu wenig Peanut-Butter Geschmack....und das obwohl ich eindeutig mehr an Erdnussbutter (das DOPPELTE dazugegeben habe). Ich bin halt auch einfach kein Fan von Frischkäse in süßem Gebäck, das scheint wohl eine amerikanische Marotte zu sein - dachte mir aber bei der Menge an Erdnussbutter stört das nicht weiter sondern ergibt trotzdem eine leckere Creme. Leider nicht, die Creme wirkt im Vergleich zum ultra-süßem Schoko Teig wirklich sauer ;(

10.10.2016 16:33
Antworten
nina103

Ich fand meinen Anteil Schoki-Erdnuss sehr gut! Habe 100 gr Schokolade genommen und 50 gr backfeste Schokotropfen später unter den Teig gehoben. Die Füllung habe ich ohne Ei gemacht und mit einem Teil körnigem Frischkäse ergänzt, weil der normale Frischkäse für mich mengenmäßig nicht genug war. Ich habe auch einen großen Schlag Erdnussbutter dran gemacht. Nicht gewogen, aber es könnten um die 250 gr gewesen sein... Und gehackte Erdnüsse habe ich nur oben auf gestreut, nicht noch unter die Creme. Oben drauf habe ich noch Vanille-Glasur gesprenkelt. Unsere Geburtstagsgäste fanden es auch sehr lecker! Danke für das Rezept!

04.10.2016 22:28
Antworten
__Küchenfee__

Weil ich Erdnüsse liebe, musste ich unbedingt dieses Rezept ausprobieren! :-) Weil einige kommentiert hatten, dass der Kakao too much sei, und weil ich die Kombi Erdnuss-Nutella für mich entdeckt habe, habe ich nur 100g Schokolade genommen, das Kakaopulver weggelassen und noch eine ordentliche Portion Nutella mit in den Teig gegeben! Das Ergebnis war... eine Wucht! Liegt unglaublich schwer im Magen, aber das sind die super leckeren Brownies wert! :p

24.07.2016 20:43
Antworten
Sabs1989

Super leckere Brownies! Habe die doppelte Menge gebacken und 20 Minuten haben gereicht im Ofen. Das nächste mal kommt für den intensiveren Geschmack etwas mehr Erdnussbutter in die Masse...das darf man nur keinem sagen ;-)

19.05.2016 15:00
Antworten
Gregorova

Ich kann's kaum erwarten, diese Brownies nachzubacken, allerdings hätte ich eine kleine Frage: Sollte man den Teig VOR dem Backen in rechteckige Stücke teilen? Verstehe ich nicht ganz... Liebe Grüße!

04.12.2007 14:40
Antworten
alina1st

uuups, da ist was verrutscht. Man teilt natürlich den ganzen, fertig gebackenen Kuchen in rechteckige Stücke :-)

04.12.2007 16:20
Antworten
Karamella

Achja, ich habe Cashewkerne genommen, da sie mir besser schmecken. Passt trotzdem ganz gut zu der Erdnussbutter

20.05.2007 21:06
Antworten
Karamella

Hallo, hach, das sind die ja! Das sind die besten und wuchtigsten Brownies, die ich je nachgemacht habe =)). Danke für das tolle Rezept! LG Kara

20.05.2007 21:05
Antworten
lukasmama

Na das hatte ich doch schon vor der offiziellen Freigabe! Gaaaaaaanz toll, aber da meine Männer gern sehr süß essen, habe ich mehr Zucker genommen. Probiert es! lg lukasmama

19.05.2007 14:59
Antworten