Backen
Frucht
Frühling
Sommer
Torte
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Erdbeertorte mit Joghurt

fruchtig-cremig

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 54 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 15.05.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

3 Ei(er)
85 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
100 g Mehl
1 Pck. Backpulver
50 g Speisestärke

Zum Bestreichen:

100 g Erdbeerkonfitüre

Für die Creme: (Joghurtcreme)

8 Blatt Gelatine
150 ml Milch
75 g Zucker
¼ TL Vanillemark oder etwas Vanillearoma
500 ml Schlagsahne
2 Pck. Sahnesteif
400 g Naturjoghurt oder Sahnejoghurt

Für den Belag:

500 g Erdbeeren
50 g Zucker
2 Blatt Gelatine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Ruhezeit ca. 300 Min. Koch-/Backzeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 365 Min.
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze oder 180 °C Umluft vorheizen.

Teig:
Eier, Zucker und Vanillezucker weißschaumig rühren. Mehl, Backpulver und Stärke darüber sieben und unterheben. In eine am Boden gefettete oder mit Backpapier belegte Springform (Ø 26 cm) geben und ca. 20 Min. backen.
Abkühlen lassen, dann waagerecht durchschneiden. Böden mit Konfitüre bestreichen, aufeinander setzten und Tortenring darumlegen.

Joghurtcreme:
8 Blatt Gelatine einweichen. Milch, Vanillemark oder Aroma und den Zucker erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen.
Wenn die Milch-Vanille-Masse zu gelieren beginnt, den Joghurt und die Sahne unterheben.
Die Masse leicht fest werden lassen, dann in einen Spritzbeutel füllen und große Tupfen auf den oberen Biskuitboden spritzen.
Die Torte mind. 2 Std. kühl stellen (oder über Nacht).

Erdbeerbelag:
2 Blatt Gelatine einweichen. Erdbeeren waschen und putzen. 200 g klein würfeln, restliche Beeren mit dem Zucker pürieren, erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Erdbeerwürfel untermengen. Masse auf der Sahnemasse verteilen, kühl stellen und fest werden lassen.

Tortenring entfernen und evtl. noch mit Erdbeeren garnieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bakeandroll

Was kommt genau auf welchen Tortenboden? Auf beide Konfitüre - hab ich verstanden...und dann wird wie geschichtet, bitte?

07.08.2018 16:33
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo bakeandroll, beide Böden werden mit Konfitüre bestrichen und dann aufeinander gesetzt. Tortenring darum legen und die Joghurtcreme daraufgeben oder spritzen. Auf die fest gewordene Joghurtcreme kommt dann die Erdbeermasse. Zur besseren Übersicht habe ich in die Zutatenliste Zwischentitel eingefügt. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

07.08.2018 18:38
Antworten
Spunkybell

Super fruchtig, sehr sehr lecker. Werde ich morgen wieder backen. Diesmal als Torte. Mein Bild von Törtchen ist schon lange in der Galerie. Hab ein bisschen mehr Gelatine genutzt. Freu mich schon auf den erneuten Genuss. Danke

25.07.2016 18:58
Antworten
lakritzmaus

Torte sieht super aus. Nun hoffe ich das sie morgen auch so toll schmeckt. Habe für die Joghurt creme 12 Blatt und für die Erdbeeren 6 Blatt Gelantine genommen, da ich 450 gr. Erdbeeren genommen habe und 200 gr. gehackte. In die Creme habe ich nur 400 ml Sahne untergerührt und die Torte mit 150 ml Sahne, Erdbeeren und Mandelblättchen dekoriert. Bilder habe ich auch schon hochgeladen. LG Jenni

06.07.2013 19:50
Antworten
sAngelinas

Eine Super Leckere Torte. Mach sie aber mit 10x und 4x Gelatine. Außerdem kommt nach der Erdbeermasse ein Deckel drauf, Erdbeeren, Tortenguss und außenrum Sahne mit Mandelblättchen (siehe Foto). Meistens für Büfetts (Hochzeiten, Geburtstage) und geht als erste weg.

17.05.2013 17:56
Antworten
schokofant

Hallo zusammen, ich gebe nach dem Forum auch hier noch meinen Senf dazu...... Die Torte ist super bei der Kommunion unseres Großen angekommen und wird es sicher öfters geben Danke fürs Rezept LG Susi

30.05.2007 08:27
Antworten
catalana

Hallo, habe die Torte gestern auch gebacken, etwas abgewandelt, indem ich die Sahnemasse nicht als Tupfen (war noch nicht fest genug und Geduld ist nicht mein 2. Vorname ) sondern als ganzes auf den Buiskuit gegeben habe und an den Seiten runterlaufen ließ (Tortenring etwas weiter gestellt). Dadurch bekam die Torte einen schönen Rand. Schmeckt seeeeehr lecker und ist vor allem nicht zu süß. Nur zum empfehlen!!! LG Catalana

29.05.2007 14:25
Antworten
amrien

Aloa! Habe die Torte schon nachgebacken, als sie "nur" im Forum stand. Damals allerdings nicht mit Erdbeeren sondern mit Pfirsichen aus der Dose. Hat genausogut geklappt, allerdings muss man die Pfirsiche sehr gut abtropfen lassen, damit sie nicht zuviel Feuchtigkeit enthalten. Oder ein wenig mehr Gelatine nehmen. Auf jeden Fall schmeckt die Torte total lecker und sooo gehaltvoll ist sie nicht! Ganz im Gegenteil, unter den Torten ist sie eine sehr Schlanke: Ein 1/12 hat 280 Kalorien und 10,4 g F (bei Milch 1,5%, Joghurt 1,5% und Ra*a Cremefin*). Und damit ist sie absolut in Ordnung! NACHBACKEN! Liebe Grüße Maggie

27.05.2007 14:18
Antworten
zauberstern23

Ich habe die Torte zur Kommunion gebacken.Die Panna-Cotta -Masse mit den frischen Erdbeeren war super lecker.Habe 10 Blatt Gelatine genommen für die Sahne-Milch-Masse . Leider wurde sie nicht so fest,um dauerhafte Tupfen zu spritzen.Ich werde die Torte aber auf jeden Fall noch öfter backen,denn sie war sooo... lecker.Vielen Dank für das tolle Rezept zauberstern23

27.05.2007 12:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, die Milch-Vanille-Masse benötigt etwas Zeit bis sie fest wird und man sie zu Tupfen spritzen kann. Ich stelle sie so gut 1/2 - 3/4 Std. in den Kühlschrank und mache dann ein Probetupfen, verläuft dieser, dann noch etwas fester werden lassen. Man kann die Masse aber auch einfach so auf den Boden geben ohne Tupfen zu spritzen, geschmacklich gibt das keinen Unterschied. LG Marla

29.05.2007 14:47
Antworten