Nutella - Häschen


Rezept speichern  Speichern

Ergibt etwa 25 nussige Plätzchen.

Durchschnittliche Bewertung: 3.74
 (55 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.05.2007 2802 kcal



Zutaten

für
125 g Butter
75 g Nutella
75 g Puderzucker
125 g Mehl
75 g Stärkemehl
75 g Nüsse, gemahlen

Nährwerte pro Portion

kcal
2802
Eiweiß
30,46 g
Fett
175,98 g
Kohlenhydr.
274,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Butter und Nutella mit dem Zucker cremig schlagen. Dann nach und nach die trockenen Zutaten darunter rühren. Den Teig etwa 1 Stunde kalt stellen.

Den Ofen auf 190°C Ober/Unterhitze vorheizen.

Den Teig etwa 3-4 mm dick ausrollen und Häschen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, etwa 10 Minuten backen.

Wer mag, kann die Kekse mit einer Schokoglasur überziehen.

Man sollte man sie gut in eine Keksdose packen. Am besten die ersten 1-2 Tage einen Apfelschnitz dazulegen, damit sie zart werden!




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

just_fine

Hatte den Teig über Nacht im Kühlschrank. Danach ließ er sich ohne Probleme verarbeiten. Habe allerdings bei dreifacher Teigmenge nur 75g Rohrohrzucker dazu gegeben. Das war vollkommen ausreichend. Sehr lecker und mürbe.

21.03.2021 15:41
Antworten
Jaamma

ich sage nur katastrophal 😡

11.04.2020 18:27
Antworten
Turbobiene

Hallo, wir haben die Kekse heute gebacken und auch einen Schuss Milch ran getan um den Teig geschmeidiger zu bekommen. Wir haben die 4 fache Menge verarbeitet denn morgen und übermorgen werden wir sie zu den Verwandten vor die Tür legen, als Aufmerksamkeit zu Ostern. :) Danke für dieses tolle Rezept.

10.04.2020 13:07
Antworten
Schokomaus01

Hallo, ich habe gleich die doppelte Menge gemacht und statt Butter, Alsan-S genommen. Nutella habe ich durch die vegane Zartbitter-Schoko-Creme ersetzt und ich habe den Tip umgesetzt und 2 EL Hafermilch zugefügt, dann ist der Teig geschmeidiger. Den Teig habe ich zwischen Backpapier ausgerollt, so lässt er sich besser ausstechen. Die Kekse brauchen auch nicht mit einen Apfelschnitz in die Dose. Sie sind so lecker und auch vegan! LG Schokomaus01

22.04.2019 12:00
Antworten
knack_und_back

Mit etwas mehr Nutella und einem Schuss Milch war es ein glatter Teig. Habe ihn ohne zu kühlen ausgestochen und bei Ober/ Unterhitze gebacken. Sehr lecker und zart

25.03.2018 11:54
Antworten
AFlores

Huhuuu^^ Hab die Plätzchen heute auch gebacken, und sie sinnnnnd soooooooooo toll :) Schmecken wunderbar und nicht zu süß. Vielen Dank

09.12.2007 12:20
Antworten
Tine1309

Hallo! Auch ich habe die Hasen in Weihnachtsplätzchen (Weihnachtsbäume) verwandelt. Sind wirklich sehr lecker! Mein Mann fand sie sogar so lecker, dass ich darum kämpfen musste, dass wenigstens ein paar noch in der Vorratsdose gelandet sind... ;-) Werd' sie auf jeden Fall nächstes Jahr wieder backen. LG Tine

05.12.2007 19:34
Antworten
NoemisMama

Hallo! Habe die Hasen zur Weihnachtsbäckerei in Sterne verwandelt ;-) Schmecken echt lecker, schön zart. LG Sandra

10.11.2007 16:03
Antworten
Bassionada

Hallöchen, meine Kinder haben die Plätzchen mit der Oma gebacken. Sie schmecken sehr lecker, aber leider ist der Teig etwas verlaufen, so dass man die Halloween-Geister, Fledermäuse und Autos (Fragt bitte nicht, was Autos bei Halloween-Keksen zu suchen haben...) nicht richtig erkennen kann. Das nächste Mal muss ich wohl gröbere Formen aussuchen... LG Bassionada

08.11.2007 10:24
Antworten
ptbenzi

Hallo! Ich habe die Plätzchen zu Ostern gebacken (aus dem März-Thread) und kann nur sagen, daß sie reißenden Absatz gefunden haben! Super Rezept, nicht nur zu Ostern! Vielen Dank! LG Petra

16.05.2007 10:55
Antworten