Leinsamen - Cracker


Rezept speichern  Speichern

ergibt 24 Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 15.05.2007 621 kcal



Zutaten

für
110 g Mehl
½ TL Backpulver
½ TL Zucker
½ TL Salz
Pfeffer, frisch gemahlener
2 EL Leinsamen
60 ml Milch
2 EL Olivenöl, extra vergine

Nährwerte pro Portion

kcal
621
Eiweiß
16,50 g
Fett
23,02 g
Kohlenhydr.
85,52 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Backofen auf 200°C vorheizen. Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in der Küchenmaschine kurz verarbeiten. Frisch gemahlenen Pfeffer und die Leinsamen zufügen und kurz durchrühren. Milch und Öl dazugeben und solange verarbeiten, bis ein nasser krümeliger Teig entsteht; falls nötig, noch etwas mehr Milch hinzufügen.

Die Masse auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und locker zu einem Ball formen. Den Teigball halbieren und eine der Hälften zwischen Backpapier auswalken (3 mm dick). Das Backpapier abnehmen, den Teig überall mit einer Gabel anstechen 12 ungleiche Dreiecke schneiden. Auf ein leicht gefettetes Backblech legen. Ebenso mit dem zweiten Teigstück verfahren.

15 bis 20 Minuten backen, bis die Kekse goldfarben sind; die Dreiecke wenden und für weitere 4 bis 5 Minuten fertig backen. Auf einem Drahtgitter auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AnnK7

Die Cracker sind wirklich super. Habe anstatt Milch Sojamilch benutzt und mehr Leinsamen genommen.

21.04.2014 02:03
Antworten
elitsa1973

Hallo! Die Cracker waren wirklich sehr lecker und einfach zu machen. Ich würde die auch als Leinsamen-Stangen ausprobieren. Danke! LG

04.04.2011 10:48
Antworten
jackieg

Danke für das Rezept! Sehr lecker! Man kann auch noch Käse drüber streuen, hab ich mit der zweiten Teighälfte gemacht. Gruß, jackie

09.09.2010 10:54
Antworten