Schnecken - Plätzchen


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 48 Plätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 15.05.2007



Zutaten

für
170 g Mehl
40 g Puderzucker
130 g Butter, in Flöckchen, sehr kalt
1 Ei(er)
1 EL Wasser, kalt (kann je nachdem mehr oder weniger nötig sein)
215 g Mandel(n), geriebene
150 g Zucker und Zucker zum Wälzen
2 EL Orange(n), fein abgeriebene Schale
5 Tropfen Bittermandelaroma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
In der Küchenmaschine werden Mehl, Puderzucker und Butter zu einer grobkörnigen Masse verarbeitet. Das Ei dazugeben und während die Maschine läuft, das Wasser tropfenweise zugeben, nur so viel, bis der Teig anfängt, sich zur Kugel zu bilden. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und 2 Stunden kalt stellen.

Geriebene Mandeln, 150 g Zucker, geriebene Orangenschale und Mandel-Aroma in die Küchenmaschine geben und zu einer grob beschaffenen Paste verarbeiten.

Die Teigkugel halbieren, den Arbeitsplatz bemehlen und jede Hälfte vom Teig zu einem Rechteck dünn ausrollen (3 mm). Die Orangen-Mandelpaste gleichmäßig auf die Rechtecke streichen und mit einem leicht bemehlten Nudelholz fest andrücken. Die Teigplatten wirklich straff und fest aufrollen, und wie bei einer Biskuitrolle von der Längsseite anfangen. Die zwei Rollen auf ein Blech setzen und 15 Minuten ins Gefrierfach stellen, damit das Schneiden der Schnecken erleichtert wird.

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Backbleche leicht einfetten. Mit scharfem Messer 6 mm dicke Scheiben schneiden und diese aufs vorbereitete Blech legen. Backdauer beträgt ca. 8 bis 10 Minuten. Die Plätzchen sofort nach dem Backen vom Backblech entfernen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach dem Erkalten in Zucker wälzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Capsicum

Also ich fand den Teig im Aroma absolut langweilig, und die Nussmasse funktioniert so auch nicht, wie oben einige bereits schrieben. Eine gute Idee (Schnecke), die man mit einem besseren Teig und einer andere Fülle umsetzen sollte.

12.11.2013 14:57
Antworten
TM31-Nina

Leckeres Rezept! Wenn man die Nuss-Paste im Mixer zubereitet und es etwas länger laufen lässt, kommt durch das zerschreddern das Öl aus den Nüssen und gibt mit dem Zucker eine kompakte Masse (im TM klappt dies auf jeden Fall super, da ich aus Zucker und Nüssen auf diese weise auch schon eine Brotaufstrichmasse hergestellt habe (eine Kollegin brachte das Original aus der Türkei...und da war auch nichts anderes drin als Nüsse und Zucker) LG Nina

22.11.2012 07:53
Antworten
wish79

Danke für das tolle Rezept! Der Teig braucht ein wenig mehr Mehl als angegeben und der Mandel-Zucker-Masse habe ich auch etwas Wasser hinzugefügt. Der Teig ruht im Kühlschrank, die Mandelmasse in der Schüssel... Im Rohzustand schmeckt ja beides sehr gut. Nun hoffe ich, das ich beides gut zusammenfügen kann ;)) Vier Sterne von mir!

21.12.2011 16:57
Antworten
Tyna

Ich habe das Rezept auch nachgebacken. Habe aus unerklärlichen Gründen falsch eingekauft und nur Haselnüsse gemahlen zu Haus gehabt. Das geht aber genausogut und schmeckt auch. Die Nusspaste war bei mir auch eher ein Nußpulver mit dem Bittermandelöl. Ich weiß nicht, ob Bittermandelöl etwas anderes ist, als das Bittermandelaroma aus den Fläschchen. Jedenfalls habe ich ein halbes Fläschchen Aroma zu den Nüssen und dem Zucker gegeben. Das schmeckt nicht zu intensiv. Aber es war nicht feucht genug. Also hab auch ich eßlöffelweise Wasser dazu gegeben. Vorsichtig, damit es nicht zu viel wird. Damit ging es dann ganz gut. Zu dem Teig werd ich beim nächsten Mal Vanille geben, entweder als Zucker oder als Aroma. Ich glaub, dadurch werden sie noch besser. Mein Teig fing auch schon an, einen Kloß zu bilden, noch bevor ich das Ei zugegeben hatte. Nach dem Ei war er dann wieder zu matschig. Ich hab dann noch mehr Mehl dazu gegeben. Liegt vielleicht auch am Mehl. Man weiß es nicht. :) Ansonsten ein gutes Rezept und wird nächstes Jahr mit Mandeln probiert. LG!

23.12.2010 00:03
Antworten
Katy1902

Hallo, das Rezept ist sehr gut, aber ich habe es jetzt einmal ausprobiert mit einem bisschen Wasser in der Orangen-Mandelpaste das klapt sogar noch besser aber man darf nur wenig hinzufügen, damit es nicht anfängt zu kleben... Viel Spaß beim selbst machen.

22.10.2008 17:02
Antworten