After - Eight - Träumereien


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 36 Stück Konfekt

Durchschnittliche Bewertung: 3.9
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 15.05.2007



Zutaten

für
3 große Eiweiß, zimmerwarm
115 g Zucker, sehr fein verarbeitet (mit Stahlmesser oder Küchenmesser)
130 g Konfekt (After Eight), grob gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Den Backofen auf 135°C vorheizen. Backbleche mit Backpapier auslegen.

Eiweiß schaumig aufschlagen. Zucker esslöffelweise nach und nach hinein schlagen und weiter schlagen bis der Schnee sehr steif und glänzend ist. Das Konfekt behutsam unterziehen.

Häufchen der Schneemasse (jeweils ein schwacher Esslöffel voll) im Abstand von 2,5 cm aufs vorbereitete Backblech geben und 1 bis 1½ Stunden backen, bis die Träumereien außen ganz trocken, aber innen noch etwas bissfest sind. Vollständig auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ciperine

Wenn man Baiser und After-Eight mag, eine sehr leckere Variante. LG Ciperine

23.10.2015 12:33
Antworten
Peggy88

*dahinschmelz* Absolut lecker, und eine super Resteverwertung für Eiweiß. Da werd ich jetzt einige Schokoladensorten ausprobieren :-) Liebe grüße Peggy

11.04.2012 20:53
Antworten
altes-maedchen

Hallo, habe die Träumereien heute früh noch vor dem Frühstück gemacht, da meine Bande noch geschlafen hat. War blitzschnell erledigt. Ich habe meinen Zucker allerdings nicht gemahlen sondern direkt Puderzucker genommen. Das hat super geklappt. Meine Träumereien habe ich schon nach 55 Minuten aus dem Ofen genommen, da ich sie nicht mit einem Esslöffel auf das Blech gegeben habe, sondern mit einem Teelöffel, so dass ich kleinere Portionen erhalten habe. Genial einfach - genial gut. LG altes-maedchen

12.12.2010 14:44
Antworten
ricardamarder

Auch bei uns sind diese leckeren Köstlichkeiten sehr beliebt. Und das Gute daran ist--- man ist gezwungen sie schnell zu "vertilgen", so sieht das hier bei uns eher aus. Schnell gemacht und Erfolgsgarantie!!!

05.04.2010 09:46
Antworten
ciperine

In einer gut schließenden Blechdose halten sie sich lange frisch und knackig. Genauso wie andere Weihnachtsplätzchen/Makronen/Wespennester u.Ä. auch.

24.10.2015 14:09
Antworten
quargl

Hallo liebe Heike! Leider sind Meringengebaecke kaprizioes, sie moegen feuchtes Wetter nicht :-). Freut mich aber, dass sie Dir trotzdem geschmeckt haben. LG Cindy

05.02.2008 14:03
Antworten
heike50374

Hallo, mmhh, lecker. Nur leider werden sie recht schnell weich, schmecken aber trotzdem noch. Vielen Dank für das Rezept Heike

05.02.2008 10:40
Antworten
ZauberhafteElfenfee

Hallo, gerade esse ich eine After-Eight-Träumerei. :o) Leider hatte mein Schatz die letzte Packung After-Eight heimlich aufgegessen, so dass ich einfach diese Pfefferminz-Schokolade benutzt habe (Das ist eine Zartbitterschokolade, die mit einer Pfefferminzcreme gefüllt ist.). Es klappte hervorragend. Meine Träumereien waren nach 75 Minuten fertig. Sie schmecken ganz toll nach Pfefferminze. Danke für die tolle Rezeptidee. Ich werde sie sicher noch öfter backen und dann auch mal richtiges After-Eight verwenden. Viele Grüße ZauberhafteElfenfee

20.10.2007 23:13
Antworten