Getränk
Likör
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Honig - Likör

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 15.05.2007 3660 kcal



Zutaten

für
700 ml Wodka
500 g Honig
8 Nelke(n)
2 Pck. Vanillinzucker
1 Zitrone(n), ungespritzte, die abgeriebene Schale davon
1 Orange(n), ungespritzte, die abgeriebene Schale davon
1 Prise(n) Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
3660
Eiweiß
9,15 g
Fett
16,86 g
Kohlenhydr.
451,59 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Ein wenig Wodka in einem Topf erhitzen und ein wenig Honig hinzugeben, so dass der Boden bedeckt ist. Unter ständigem Rühren warten, bis der Honig sich aufgelöst hat. Anschließend bis auf den Vanillinzucker alle Gewürze und abgeriebene Schalen hinzugeben. Danach weiter mit Honig und Wodka auffüllen, bis alles im Topf ist. Ständig rühren und schauen, dass der Honig schmilzt - aber nichts kocht.
Zu guter Letzt den Vanillinzucker hinzu geben und die Herdplatte ausschalten. Den Deckel auf den Topf packen und alles 2 Stunden ziehen lassen.

Anschließend in Flaschen gießen und mindestens 7 Tage sonnengeschützt ziehen lassen. Dann abfiltern und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

cg106

Hallo, wollte nur mal fragen welchen Honig ihr genommen habt? MfG Carmen

08.01.2012 20:59
Antworten
timmatver

Hallo Carmen, ich habe ganz "normalen" klaren Blüten-Honig genommen. Da kann man aber sicherlich variieren um verschiedene Geschmacksvariationen zu erzeugen. Beste Grüße Tim

08.11.2012 11:00
Antworten
runenfrau

Hallo, das geht zwar durch das erhitzen schneller als auf die herkömliche Art ( wochen ziehen lassen), aber leider gehen dadurch auch die wertvollen Inhaltsstoffe des Honigs verloren :-(( Daher bleibe ich ohl eher bei der alten Variante. Habe bisher aber nur Gewürze zugefügt, keine Zitrusschale! Das wird ausprobiert! Lg Runa

08.09.2011 22:27
Antworten
timmatver

Das kann ich leider nicht sagen, da er bei uns nie lange hält, da er vorher ausgetrunken wird ;-)

11.09.2011 12:42
Antworten
inkanastasia

Wie lange ist der Likör denn Haltbar? Wäre wirklich interessant zu wissen. Danke inka

07.08.2011 23:17
Antworten
MJ52

Der Likör ist sehr lecker. Ich werde das nächste Mal nur weniger Nelken nehmen. Der Geschmack ist für mich zu dominant gewesen, aber ansonsten immer wieder gerne. LG MJ52

30.01.2011 15:20
Antworten
SchmidtSeineFrau

Hey, das Rezept ist klasse, endlich eins das ich noch schaffe bis Weihnachten (dank der kurzen Ziehzeit) *freu* das mach ich gleich morgen!!!

14.12.2009 00:31
Antworten
timmatver

Danke, es freut mich, dass es geschmeckt hat.

08.11.2012 10:59
Antworten
van-deik

Hallo :) Habe dieses Rezept letztes Jahr gewählt, weil die "Ziehzeit" im Vergleich zu anderen Honiglikören relativ kurz und ich ein wenig spät dran war. Aber das habe ich auch nicht bereut!! Das Rezept ist wirklich gelungen und auch trotz der geringen Ruhezeit durchaus einfach nur lecker^^^ Ich habe statt Vanillezucker nur dekadent 2 Vanillestangen verwendet. Alles in allem wird er auch dies Jahr als Favorit in die Weihnachstgeschenkkörbchen wandern :)

02.11.2009 16:33
Antworten
timmatver

Alternativ kann man auch Vanille-Sirup nehmen, wenn es schnell gehen soll.

11.12.2009 12:51
Antworten