Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 15.05.2007
gespeichert: 55 (0)*
gedruckt: 697 (0)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 25.10.2006
1.283 Beiträge (ø0,3/Tag)

Zutaten

200 g Mehl
100 g Zucker, extra fein
Vanilleschote(n)
80 g Mandel(n), geschält, gemahlen
150 g Butter, zimmerwarm
50 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Wenn man die Mandeln selber schälen und mahlen möchte, blanchiert man diese kurz in kochendem Wasser, schreckt sie ab, zieht die Häutchen ab und mahlt sie fein. Wenn man dies nicht machen möchte, sollte man unbedingt darauf achten, dass die gemahlenen Mandeln geschält sind. Nur so bleiben die Kipferl schön hell.
Zudem verwende ich ausschließlich Zucker extra fein. Meiner Erfahrung nach wird der Teig dadurch feiner und schmelzender.

Aus dem Mehl, 50 g Zucker, dem Mark 1/2 Vanilleschote, der Butter, den Mandeln und dem Puderzucker mit den Knethaken des Handrührers zügig einen glatten Teig kneten. Eine Rolle formen. Diese ca. 30 Minuten kühl ruhen lassen.

Das Mark aus der restlichen Vanille herausschaben und mit 50 g Zucker und dem Vanillezucker mischen.

Von dem Teig Scheiben abschneiden, diese zu Kipferl formen und bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten ca. 10 Minuten hell backen. Auf dem Blech kurz fest werden lassen. Im heißen Vanillezucker wenden.

Man kann dies vereinfachen, indem man eine Platte mit dem Vanillezucker ausstäubt, die Vanillekipferl darauf setzt und dann wieder mit dem Vanillezucker bestäubt. So entsteht garantiert kein Bruch bei den empfindlichen Kipferl.

Vanillekipferl schmecken am besten frisch - deshalb lieber einmal öfter backen als auf Vorrat.