Fleisch
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Pilze
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gyros mit Metaxasauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 456 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 30.12.2001 628 kcal



Zutaten

für
2 Paprikaschote(n), rot
150 g Champignons, frisch
700 g Schweinegeschnetzeltes mit Gyrosgewürz
2 EL Metaxa
2 EL Tomatenmark
2 EL Crème fraîche oder Schmand
200 g Gouda, gerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
628
Eiweiß
44,52 g
Fett
48,25 g
Kohlenhydr.
4,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze (Umluft: 175 °C) vorheizen.

Paprikaschoten in dünne Streifen schneiden, Pilze putzen und waschen. Große evtl. halbieren oder vierteln.

Öl in einer weiten Pfanne erhitzen. Paprika und Pilze darin ca. 3 Min. rundum anbraten und herausnehmen. Das Fleisch portionsweise im Bratfett 5 - 6 Min. rundum kräftig anbraten. Gesamtes Fleisch, Paprika und Pilze wieder in die Pfanne geben. Metaxa und Tomatenmark dazugeben und alles aufkochen. Schmand unterrühren. Gyros in eine Auflaufform füllen und mit Käse bestreuen.

Im heißen Backofen ca. 10 Min. goldgelb überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tiggerib

Lieblingsgerichtqualität! Schmeckt durch den Metaxa richtig gut und einmalig. Nehme zusätzlich immer Tomatenpaprika aus dem Glas. Das macht die Sauce noch besser. Fleisch mische ich immer 50% Schweinefleisch und 50% Putenfleisch. Und ich lasse es vor dem Überbacken noch in der Sauce stehen, dann zieht es richtig gut durch.

29.08.2019 19:53
Antworten
heidrulle

Ein total leckeres Gericht. Wird bestimmt wieder gekocht. LG Heide

04.03.2019 13:24
Antworten
Pippa1968

5* Tolles Rezept. Der teure 7*Metaxa hat sich gelohnt. Für Gemüsemuffel Paprika weggelassen, was dem Rezept gar nicht geschadet hat. Familie und Gäste waren absolut begeistert.

18.11.2018 13:01
Antworten
Karin-R1968

Super lecker. Ich habe die doppelte Soßenmenge gemacht. Fünf Sterne von mir.

12.11.2018 18:46
Antworten
Watzfrau

Das Gericht ist sehr saftig - keineswegs zu trocken. Die Gyros an sich, sind ja schon in Olivenöl mariniert. Aber wenn du ganz sicher gehen willst, würde ich es erst einmal ausprobieren, bevor du es für Gäste servierst. Also, wenn ich auf deiner Party wäre, ich würde es mögen. L. G. Watzfrau

14.09.2018 18:04
Antworten
gthuir

Einfach superlecker!!!! Kann ich nur zum Nachkochen weiterempfehlen!!! Schmeckt beim Griechen nicht besser!!!

28.04.2002 13:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Der einzige Grund noch in ein griechisches Restaurant zu gehen ist das Ambiente und die Bedienung. Ein Genuß für jeden. Für MOMO: Schon mal versucht im Getränke-Markt eine kleine Flasche Metaxa (0,2 ml) zu bekommen?

15.02.2002 13:51
Antworten
Momoss

Hmm, das klingt aber lecker. Ich habe da nur ein kleines Problem: Für 2 EL Metaxa möchte ich keine ganze Flasche kaufen, da wir das sonst nicht weiter benutzen würden, wäre es doch echt schade. Was kann ich denn statt Metaxa nehmen? LG Momo

30.12.2001 07:42
Antworten
hexesambuca

Metaxa ist eine Cognac Sorte ;-) Du kannst also auch anderen Cognac (asssbach uralt/ maria kron oder wie die heißen) nehmen. im getränkehandel gibts die auch im kleinfomat für den durst zwischndurch Öö

23.03.2008 17:59
Antworten
agati

EIN LOB. Selten so gut gegessen. Ich bin fasziniert, noch ein guter gemischter und viel Krautsalat dazu und man ist im Schlaraffenland.

12.12.2008 14:09
Antworten