Peppige Wintersuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rote Bete-Suppe mit Chili

Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (67 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 14.05.2007 281 kcal



Zutaten

für
2 Knoblauchzehe(n)
2 Chilischote(n), rote
2 Zwiebel(n), rot
350 g Rote Bete, vorgegarte (Kühlregal)
500 ml Hühnerbrühe
etwas Crème fraîche zum Garnieren
Salz und Pfeffer
Zitronensaft
Öl
wenig Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
281
Eiweiß
13,43 g
Fett
18,88 g
Kohlenhydr.
14,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Chilischoten entkernen und fein hacken. Knoblauch und Zwiebeln schälen und ebenfalls klein hacken. Alle drei Zutaten in etwas Öl andünsten. Rote Bete klein schneiden und mit in den Topf geben. Hühnerbrühe hinzugeben und das Ganze 10 Minuten lang köcheln lassen. Alles pürieren und mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und ein wenig Zucker abschmecken. Auf Teller verteilen und mit Crème fraîche garniert servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Simone-Butterbier

Die Suppe ist immer wieder lecker

23.10.2019 16:33
Antworten
Midkiff

Hat sehr gut geschmeckt. Gruß Midkiff

15.08.2013 22:32
Antworten
runenfrau

Hallo, ich habe die Suppe heute ganz spontan gemacht... sehr Lecker!!! Ist eine anwärter auf die Vorspeise für Weihnachten!! Dazu noch Kalorienarm und reich an Eisen! Super! Lg, Runa

03.12.2012 11:39
Antworten
TamW

Habe die Suppe gestern gemacht, da ich zum ersten Mal rote Beete (oder Randen, wie wir in der CH dazu sagen) geerntet habe. Ich habe vor dem Pürieren noch etwas Crème fraîche beigefügt - es gab eine noch tollere Farbe und verfeinerte den Geschmack etwas. Vielen Dank für das echt tolle Rezept, wird es in Zukunft ab und an bei uns geben!

04.08.2012 08:32
Antworten
murmel2323

Ich liebe Rote-Beete-Suppen. Und diese hier ist wirklich sehr, sehr lecker. Danke für das schöne, schnelle und einfache Rezept!

24.01.2012 21:09
Antworten
silvia2204

Hallo! Diese Suppe hab ich mir heute als Karfreitagsessen gekocht. (Also die ganze Menge für mich allein :-D ) War sehr lecker, werd das nächste Mal vielleicht ein paar dag weniger von den Roten Rüben nehmen. War dann doch ziemlich dickflüssig die Suppe. Aber geschmacklich wirklich super und so einfach.... 4* von mir! LG, Silvia

21.03.2008 16:41
Antworten
Stümmeli

Hallo, weil es schnell gehen musste, habe ich auf gekochte rote Beete zurück gegriffen. Da ich rote Beete nur kalt aus dem Glas kannte, war es für mich ein Experiment. Und es ist super gelungen! Danke & LG Stümmeli

31.01.2008 17:13
Antworten
khale-suske

Ich habe die Suppe heute in Vorbereitung zum Weihnachtsmenü zur Probe gekocht, weil sie vom Rezept her schon spannend klang! Endlich mal eine außergewöhnliche Suppe, die ich fest abgespeichert habe! Vielen Dank.

16.12.2007 15:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Absolut Phantastisch! Habe Suppe mit frischer Roter Bete gemacht - und sonst nach Rezept. Bin damit zur Suppengöttin ernannt worden ;-) Ich behalte natürlich die falschen Lorbeeren .... Yummy!!!!

01.12.2007 16:17
Antworten
nessyw

ich würde frische rote beete nehmen und sie selber kochen - ansonten perfekt!!!!ps: statt hühnerbrühe kann man auch gemüsebrühe nehmen

22.10.2007 18:10
Antworten