Großmutters Rhabarberauflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (52 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 13.08.2002 661 kcal



Zutaten

für
750 g Rhabarber
150 g Zucker
½ TL Zimt
¾ Liter Milch
1 Prise(n) Salz
200 g Grieß
3 Ei(er)
70 g Butter
1 Pck. Vanillezucker

Nährwerte pro Portion

kcal
661
Eiweiß
17,73 g
Fett
26,22 g
Kohlenhydr.
85,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden. Mit 50 g Zucker und Zimt vermischen, ziehen lassen. Milch mit Salz aufkochen, Grieß einlaufen lassen und unter Rühren ausquellen lassen. 60 g Butter mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen, Eigelb und Vanillinzucker zufügen. Das Eiweiß mit Salz steif schlagen. Rhabarber, Grießbrei und Eigelbmasse vermischen, vorsichtig den Eischnee unterheben. Eine Auflaufform mit der restlichen Butter einfetten. Die Rhabarbermasse einfüllen und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad 45 Minuten backen. Schmeckt warm und kalt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koch_Alicia2015

Bei uns gab es auch Vanillesauce dazu,beides warm war in Ordnung. Den Rest gab es am Abend kalt mit warmer Vanillesauce, fand ich noch besser. Kann es wieder mal geben.

30.04.2020 15:32
Antworten
Tortenfreak28

Mein Mann war begeistert. Mir persönlich hat er kalt besser geschmeckt als warm. Haben Vanillesoße dazu gegessen. Insgesamt hält die Masse aber wunderbar zusammen. Liebe Grüße Nici

11.05.2018 22:21
Antworten
Spatzenfan10

unsere Begeisterung hielt sich in Grenzen. Obwohl ich mich genau an die Rezeptangaben hielt, hat es uns nicht geschmeckt. LG

08.05.2018 20:44
Antworten
kaninchen_ginger

Sehr lecker ! Ich habe das Rezept genau nach Anweisung zubereitet und es hat allen sehr gut geschmeckt. Den gezogenen Saft habe ich auch zugefügt, da meine Masse relativ fest war. Der Auflauf war von der Konsistenz super !

03.05.2016 19:45
Antworten
Supertini

Sehr lecker! Danke für das Rezept! Ich habe 20 g mehr Grieß genommen und dafür den gezogenen Rhabarbersaft beim Quellen unter den Grießbrei gerührt. Wir haben ihn heiß mit einer Kugel Vanilleeis obendrauf gegessen. Mjam! Den Rest habe ich später kalt probiert. So hat er sogar noch besser geschmeckt. Der Rhabarbergeschmack kam so noch mehr durch. Den gibt es bestimmt mal wieder. LG, Supertini

05.05.2015 21:59
Antworten
Midkiff

Einfach und super lecker. Diese Rezept ist wirklich nur zu empfehlen.

22.05.2003 09:06
Antworten
ElkeLL

Hab den Auflauf am Wochenende gemacht und muss sagen einfach super..die ganze Auflaufform war nullkommanichts leer gegessen... Lieber Gruss Elke

20.05.2003 12:16
Antworten
claussen

Hallöchen! Ist echt ein super Rezept. Anstatt Kuchen habe ich das Rezept ausprobiert. Echt super.Dazu gab es Vanillesoße. leeeeeeeeecker!!!!!

18.05.2003 18:35
Antworten
sissii

Das war aber mal superlecker, ich kann es nur empfehlen.

12.05.2003 18:10
Antworten
susa_

Das schmeckt auch gut mit halb Rhabarber und halb Apfel.

10.05.2003 22:23
Antworten