Bewertung
(6) Ø3,88
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
6 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 14.05.2007
gespeichert: 165 (0)*
gedruckt: 1.139 (5)*
verschickt: 17 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 16.08.2004
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Glas Bohnen, dicke
1 große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
4 EL Olivenöl
200 ml Gemüsebrühe
1 TL Sesampaste (Tahin)
  Salz und Pfeffer
  Bohnenkraut
  Kreuzkümmel
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Den Knoblauch schälen und pressen. Beides in etwas heißem Olivenöl anbraten.
Die Bohnen, die Sesampaste, das Olivenöl und die Gemüsebrühe dazugeben. Alles ein paar Minuten köcheln lassen. Salz, Pfeffer und eine Prise Kreuzkümmel zufügen und das Ganze mit dem Pürierstab zu Mus zerkleinern.
Das Bohnenkraut kann man - je nach Geschmack - entweder klein schneiden und mitpürieren oder als Zweig hinein geben und vor dem Pürieren entfernen. Sollte die Konsistenz zu fest sein, den Rest der Gemüsebrühe oder mehr Olivenöl zugeben.
Zum Schluss nochmals mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Wir essen das Mus mit Vorliebe zu Pasta. Wir bestreuen die Pasta dann noch mit frisch geriebenem Parmesan und Basilikumblättern. Man kann es aber auch als Füllung für Tacos oder als Beilage verwenden.