Schinken - Käse - Baguette


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.42
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 14.05.2007 483 kcal



Zutaten

für
200 g Schinken, gekochter, klein geschnittener
200 g Käse (z.B. Gouda), geriebener
200 g Sauerrahm
½ Bund Petersilie, klein gehackter
4 Brötchen (Baguettebrötchen)
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
483
Eiweiß
28,77 g
Fett
27,17 g
Kohlenhydr.
30,44 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
In einer Schüssel Schinken, Käse, Sauerrahm und Petersilie miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Baguettebrötchen längs halbieren und die Mischung gleichmäßig auf alle Baguettehälften verteilen.

Die belegten Baguettebrötchen im vorgeheizten Backofen bei 220°C ca. 10-15 Minuten backen, bis der Käse geschmolzen ist.
Achtung - nicht zu lange im Ofen lassen, weil sonst der Belag gerne vom Brötchen läuft!

Ideal für Feste. Man kann alles vorher vorbereiten und beim Eintreffen der Gäste die Baguettebrötchen in den Ofen schieben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sidy

Sehr gut beschriebenes, schnell gemachtes und vor allem leckeres Essen. Um längen besser als etwaige TK Baguettes. Kann mir auch Variationen z. B. Mit Tomatensoße statt Sahne vorstellen oder Thunfisch statt Schinken Salami. Die Idee aufbackbrötchen zu nehmen ist ebenso simple wie genial. Habe sie allerdings etwas vorgebacken (2 bis 3 Minuten) mags gerne knusprig... Danke fürs Rezept, Foto ist hochgeladen... LG Sidy

21.07.2020 09:50
Antworten
kassiopeia_liebt_lowcarb

Das Rezept war super simpel und super lecker! Ich bin total begeistert! Anstatt der Baguettebrötchen habe ich richtige Baguettes genommen. Die Zutatenmenge für 4 Portionen war perfekt für 2 Baguettes. Vielen Dank dafür. Ich werde das Rezept öfters mal nehmen, wenn es schnell gehen muss.

01.11.2019 19:30
Antworten
Mina1512

einfach schnell preiswert leckaa 5 Sterne. mit Ciabatta Brot gemacht .mhmmm

14.05.2018 09:15
Antworten
kaeserea

Am Besten frische.

06.11.2013 14:51
Antworten
Wutzel

Nimmt man dafür diese Aufbackbrötchen / Baguettes oder frische?

05.11.2013 22:16
Antworten
kaeserea

Hier noch 3 vegetarische Varianten des Rezepts: a) mit Champignons anstelle des Schinkens Rezept wie oben verwenden, nur die Champignons mit Butter in der zugedeckten Pfanne dünsten bis sie weich sind und am Schluß dort die Petersilie dazu geben. Dann unter die Käse-Sahnemischung rühren. b) mit Tomaten und Thymian anstelle des Schinkens und der Petersilie Die Käse-Sahnemischung wie im Rezept zubereiten, aber statt Petersilie frischen Thymian dazugeben (ev. noch etwas Oregano untermischen). Auf die Baguettes streichen und dann Tomatenscheiben oben drauf in die Massen drücken. c) mit Paprika und Kräutern der Provence anstelle des Schinkens und der Petersilie Die Käse-Sahnemischung wie im Rezept zubereiten, aber statt Petersilie Kräuter der Provence dazu geben und klein geschnittene rote Paprika untermischen.

13.03.2013 09:11
Antworten
kaeserea

Ja, die schmecken auch kalt, aber nicht so gut wie warm. Ich esse sie nur kalt, wenn was übrig geblieben ist.

26.01.2013 16:12
Antworten
reknuj

Hab mal eine Frage: Schmecken diese überbackenen Brötchen auch kalt? Vielleicht hat das schon mal jemand ausprobiert! Danke sagt plattappel

25.01.2013 17:32
Antworten
kaeserea

Hallo! Die Baguettes mache ich gerne wenn viele Leute zu Besuch kommen, weil man sie gut vorbereiten kann und dann nur noch in den Ofen schieben muß. Meistens mache ich auch einen Belag für die Vegetarier und garniere auf dem Baguette dann noch halbe Cherrytomaten mit rein. So schmeckt das Ganze auch ohne Schinkenzusatz! Viel Spaß damit! Eva

17.05.2008 15:38
Antworten
AndreaM

Schmeckt nahezu jedem und ist schnell gemacht! Ein schönes Rezept!

11.04.2008 13:06
Antworten