Bruschetta mit Tomaten und Knoblauch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

herrlich knusprig, gesund und tomatig, auch für Vegetarier geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.69
 (628 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 11.05.2007 390 kcal



Zutaten

für
5 Fleischtomate(n) oder Strauchtomaten
2 Knoblauchzehe(n)
5 EL Olivenöl oder Salatöl
2 Ciabatta
1 TL Tomatengewürz, ersatzweise Salz und Pfeffer, aber in anderer Menge

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 28 Minuten
Die Tomaten waschen und vom Grün befreien. Halbieren und in kleine Würfel schneiden. Den Knoblauch sehr klein schneiden und zu den Tomatenstücken geben. Mit gut 3 EL Öl sowie 1 - 2 TL Tomatengewürzsalz mischen. Unbedingt mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Den Backofen auf 180 - 200 °C Umluft vorheizen.

Die Tomatenstücke aus dem Kühlschrank nehmen. Das Ciabatta in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese mit dem restlichen Öl beträufeln. Ein Backpapier auf ein Backofengitter legen (wichtig) und die Ciabattascheiben darauf ausbreiten.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Einschubleiste ca. 5 - 8 Minuten goldbraun backen, nicht zu dunkel, sonst werden sie zu hart.

Die Ciabattascheiben aus dem Ofen nehmen und mit 0,5 - 1 Esslöffel der Tomaten-Knoblauchmischung pro Scheibe belegen.

Gelingt immer, großartig für die Grillsaison, lässt sich gut vorbereiten, wenn Gäste kommen, und ist rein vegetarisch.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nicole_66

Sehr lecker, vielen Dank für das schnelle und einfache Rezept. Im Sommer zur Grillzeit fallen alle immer drüber her, aber auch sonst übers Jahr essen wir es sehr gerne.

13.11.2022 11:09
Antworten
wieeinfach

Sehr gutes Rezept. Habe es ein kleines bisschen verändert: Tomaten abends nur mit Knoblauchpulver und frischem Basilikum mariniert und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Nach dem Rösten der Brotscheiben diese mit einer halbieren Knoblauchzehe überzogen. Die Marinade der Tomaten abgegossen und noch eine Kugel kleingewürfelten Mozzarella untergemischt, mit Pfeffer abgeschmeckt.

14.08.2022 15:07
Antworten
KochMaus667

Hallo ischilein, das war sehr, sehr lecker! Wir hatten die Hälfte vom Rezept für 2 Personen gemacht als Mittagessen. LG Jutta

16.07.2022 13:19
Antworten
pascalherrlich

Ich selbst mische unter die Tomaten gerne noch gehobelten Parmigiano Käse. Schmeckt sehr gut

23.06.2022 19:02
Antworten
accina

Super Rezept, ich habe noch etwas frischen kleingeschnittenen Basilikum daruntergemischt. Volle Punktzahl von uns!

10.06.2022 16:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi Ischilein, glatte 5 Sterne von mir für diese typisch italienische (wer's kennt ;-)) Vorspeise. ich hab zusätzlich noch etwas frischen Basilikum verwendet. lg Lakota

16.06.2008 19:20
Antworten
lucypum

Hallo, das Bruschetta-Rezept gefällt mir aus chefkoch am besten. Besser ist es wirklich, nicht die Tomaten zu überbrühen und die Schale abzuziehen, sondern so wie angegeben zu verarbeiten. Ich schabe aber noch mit dem Messer die Kerne und den ziemlich flüssigen Anteil heraus. Man kann die Bruschettamasse ruhig am Abend vorher schon anfertigen, zieht dann schön durch. Kurz vor dem Auftuen gieße ich allerdings die Flüssigkeit ab. Das wird mir sonst zu matschig. Manchmal gibt es übrigens bei Al.. fertiges Bruschetta-Gewürz zu kaufen. Gruß Kerstin

21.03.2008 12:07
Antworten
Golowin

Das Salz noch weglassen, wenn die Masse am Vorabend zubereitet wird… dann wird nix matschig. Salz erst kurz vor dem Anrichten zugeben 😉

21.05.2022 14:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ischilein ich liebe so einfache, aber leckere Sachen. Zusätzlich habe ich noch etwas Rosmarin kleingehackt und untergemischt. LG Heinz

09.02.2008 16:09
Antworten
zajka2

Hallo!Ich bin es wieder! Hab dein Rezept ausprobiert und fand es sehr lecker! Vielen Dank! LG zajka2

16.06.2007 00:44
Antworten