Braten
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllter Truthahn

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 11.05.2007



Zutaten

für
9 kg Truthahn
10 Scheibe/n Toastbrot
2 Zwiebel(n)
2 Äpfel
100 g Speck
1 Bund Staudensellerie
1 Bund Petersilie
3 Zehe/n Knoblauch
250 ml Hühnerbrühe
300 ml Orangensaft
250 ml Weißwein, trockener
5 EL Preiselbeeren
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Truthahn gründlich waschen.

Für die Füllung das Toastbrot zerkleinern. Zwiebeln schälen und klein würfeln. Äpfel schälen, entkernen und würfeln. Speck würfeln. Stangensellerie putzen und in Scheibchen schneiden. Petersilie hacken. Knoblauch schälen und pressen. Alle diese Zutaten mit der Hühnerbrühe vermischen. Den Truthahn damit füllen und anschließend mit Zwirn zunähen, damit die Füllung nicht heraus fällt.
Sollte etwas von der Füllung übrig bleiben, diese aufheben und zum Schluss mit in die fertige Sauce geben.

Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und gepressten Knoblauch vermengen und den Truthahn damit von außen einreiben. Den Truthahn nun auf die Fettpfanne des Backofens setzen und mit Alufolie abdecken - aber so, dass sie nicht direkt am Truthahn klebt.

Bei 180°C Umluft ca. 4,5 Stunden zugedeckt und anschließend 1/2 Stunde abgedeckt gar braten.

Für die Sauce den Bratensaft in einem Topf abfangen und das Fett abschöpfen. Mit Orangensaft, Weißwein, Preiselbeeren aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sollte noch etwas von der Füllung übrig sein, diese einfach dazugeben. Sauce nach Bedarf binden.

Als Beilage Salzkartoffeln reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

silja973

Tolles Rezept, wir hatten einen 13 kg Truthahn. Vor allem die Sauce kam super an

29.12.2016 13:12
Antworten
Robert_3

Hallo Köchin, habe meinen Truthahn auf NT gemacht und Deine Füllung verwendet. Leider fanden diese alle recht fad. Der Rest der übrig blieb hab ich dann in der Pfanne angebraten und dazugereicht. Dies fanden dann alle schon mal deutlich besser. Es fehlt einfach der pep daran. Tut mir leid nichts anderes berichten zu können! Aber Geschmäcker sind auch unterschiedlich. Grüße, Robert

28.12.2011 15:53
Antworten
Lina4ka

war sehr lecker. wir hatte nur einen kleinen truthahn genommen da wir nur zu zweit waren. dementsprechend waren auch die mengen kleiner aber es war wie schon gesagt sehr lecker. werde es beim nächsten mal auf jeden fall wieder genauso machen. lg

02.10.2010 16:39
Antworten
marionline

Ein super Rezept! Meine Gäste waren begeistert. Das einzige was ich nächstes mal anders machen werde, ist die Fülle. Werd sie mehr als Knödelbeilage machen, d.h. mehr Brot, Ei und weniger von dem Gemüse. Von mir gibts 4****! Lg Marion

27.05.2009 20:06
Antworten