Kaiserschmarren


Rezept speichern  Speichern

österreichische Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (67 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 10.05.2007 389 kcal



Zutaten

für
100 g Mehl
3 Ei(er)
125 ml Milch
1 TL Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
Puderzucker, zum Bestreuen
Rosinen, nach Belieben
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
389
Eiweiß
18,61 g
Fett
11,78 g
Kohlenhydr.
51,03 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Dotter mit Zucker schaumig rühren, Mehl und Milch dazu und den steif geschlagenen Schnee und die Rosinen unterziehen.
In einer Pfanne Butter zerlassen, den Teig hineinfließen lassen und backen, dabei in klein Stücke zerteilen.
Am Teller mit Staubzucker bestreuen!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kiwihexe

Gestern ausprobiert und alle für super lecker befunden. Habe 1 El Zucker in den Teig und 1 Päckchen Borboun Vanillezucker über den zerzupften Kaiserschmarrn in der Pfanne karamellisieren lassen. Für meine Kinder ohne Rosienen. Nächstesmal möchte ich noch Mandelblättchen mitrösten.

22.12.2021 12:59
Antworten
Matschkoch

War sehr sehr lecker! Nur ein bisschen wenig Zucker. Trotzdem ganz ganz lecker!!!

08.11.2020 14:41
Antworten
eorann

Hallo, ein kleiner Tipp: es schmeckt super, wenn man den Schmarrn nach dem zerreißen noch mit ein wenig Kristallzucker karamellisieren lässt beim Fertigbraten. Anschließend dann noch Staubzucker zum Servieren früber streuen wie beschrieben. Über das Karamellisieren wird der Zuckergeschmack feiner und interessanter als wenn man einfach mehr Zucker in den Teig gibt. LG eorann

07.02.2021 17:20
Antworten
jo_scher

Wir lieben es!

04.05.2020 15:59
Antworten
Paradies20

Mein Freund und ich haben dieses Rezept zum ersten Mal ausprobiert. Es schmeckt super und war gelingsicher :) Leider hatten wir keinen Apfelmus. Wir haben aber stattdessen granatapfel dazu gegessen. Mega lecker. Danke für das super Rezept ☺️

09.04.2020 22:27
Antworten
heike50374

Halo, mmhh, lecker. Dazu reiche ich immer gerne Kompott. Vielen Dank für die Anregung Heike

05.04.2009 17:14
Antworten
Coxy

Lecker, obwohl ich jetzt beim 2. Mal mehr Zucker genommen habe, da es mir beim 1. Mal nicht süß genug war. Aber wirklich lecker und einfach zuzubereiten!

24.03.2009 22:32
Antworten
farbklecks

Hallo, das war superlecker. Habe den Vanillezucker vergessen, ihn aber auch gar nicht vermisst. Grüße, Farbklecks

29.11.2008 19:27
Antworten
kapellmeister

Simpel ohne Schnörkel und genial, gratuliere!

18.10.2008 19:50
Antworten
kim

Dein Rezept ist super.Hat der ganzen Familie geschmeckt.

12.06.2007 20:52
Antworten