Kaninchenkeulen nach Lindauer Art


Rezept speichern  Speichern

das Rezept stammt von einer Freundin aus Lindau - daher die Bezeichnung

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 10.05.2007



Zutaten

für
8 Keule(n) vom Kaninchen (Vorderkeulen)
4 m.-große Kartoffel(n)
1 Zwiebel(n)
3 Knoblauchzehe(n), eingelegt in Chiliöl oder ganz normale
2 TL Gewürzmischung, (Steakgewürz)
500 ml Wasser
250 ml süße Sahne
2 EL Mehl
etwas Olivenöl, zum Abraten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Für Erwachsene rechnet man 2 Keulen, für Kinder 1 Keule.

Kartoffel schälen und vierteln, Zwiebel schälen, Strunk entfernen und in Achtel schneiden, Knoblauchzehen aus dem Glas nehmen und abtropfen lassen, Kaninchenkeulen mit Steakgewürz einreiben.
In einer hohen Pfanne die Keulen gut anbraten, herausnehmen und im Bratenrückstand Kartoffel, Zwiebel und Knoblauch kurz rösten, aus der Pfanne nehmen.
Die Keulen anschließend zuerst in die Pfanne legen und mit Wasser aufgießen, Kartoffel, Zwiebel und Knoblauch dazu geben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze ca. 1 bis max. 1 ½ Stunden dünsten. Ca. 10 min. vor den Anrichten die Keulen aus der Pfanne nehmen. Mit 2 Gabeln probieren, ob sich das Fleisch von Knochen löst. Die Keulen im Backrohr ungefähr 5 bis 10 min. übergrillen (Fleisch bekommt dadurch einen schöne goldbraune Farbe.)

Die Sahne mit dem Mehl gut verrühren und den Bratensaft damit aufgießen. Ev. noch etwas abschmecken.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.