Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 10.05.2007
gespeichert: 141 (0)*
gedruckt: 794 (6)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.11.2005
6 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
750 g Rindfleisch, kleingeschnitten
Zwiebel(n), fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1/2  Paprikaschote(n), grüne, fein gewürfelt
500 g Nudeln
1 kl. Dose/n Tomatenmark
  Salz und Pfeffer
  Öl
  Chilipulver

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Öl in einen Topf geben, bis der Boden bedeckt ist und stark erhitzen. Das Fleisch scharf anbraten und dann Zwiebeln, Knoblauch und Paprika dazugeben und mit anbraten. 1/3 vom Tomatenmark mit anrösten und danach mit Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und Chili würzen und 10 Minuten kochen lassen.

Dann den Rest vom Tomatenmark und die Nudeln hinzugeben. Wieder mit soviel Wasser auffüllen, bis alles bedeckt ist (Hinweis: bei Nudeln, die sehr aufquellen, entsprechend mehr Wasser), sorgfältig abschmecken und alles gut vermischen.

Wichtig: Danach nicht mehr umrühren, da die Nudeln sonst anbrennen (keine Ahnung wieso). Der Giso ist fertig, wenn die Nudeln gar sind.

Dazu passt Baguette, Toast etc. und grüner Salat.

Man kann anstelle von Nudeln auch Reis, Kartoffeln oder Bohnen nehmen, sowie alle Fleischsorten verwenden (ich bevorzuge zu Geflügel Reis, ansonsten Nudeln).