Kürbisbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 10.05.2007



Zutaten

für
250 g Mehl (Type 1050)
250 g Mehl (Type 550)
2 EL Zucker
1 TL Salz
2 EL Öl oder Margarine
1 Pck. Hefe (Trockenhefe)
250 g Kürbisfleisch
etwas Milch
evtl. Kürbiskerne
etwas Wasser
Fett für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Kürbisfleisch würfeln und mit etwas Milch und Wasser in einem Topf andünsten. Mit Zucker, Salz und Öl bzw. Margarine würzen und anschließend pürieren (je nach Geschmack noch ein paar Stücke behalten) und abkühlen lassen, bis der Kürbisbrei lauwarm ist. Die Hefe unter den lauwarmen Kürbisbrei mischen und kurz aufgehen lassen. Eine Kastenform einfetten.

Das Mehl mit dem Kürbisbrei vermengen und mit den Händen oder den Knethaken eines Handrührgerätes kneten. Gegebenenfalls noch etwas Mehl oder Flüssigkeit bis zur gewünschten Konsistenz hinzufügen. Den Brotteig etwa eine halbe Stunde mit einem sauberen Küchentuch abgedeckt gehen lassen. Den Brotteig in die Kastenform füllen, evtl. mit Kürbiskernen bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 200°C eine Stunde backen. Zur Kontrolle können Sie das Brot aus der Form nehmen und auf die Unterseite klopfen. Hört es sich hohl an, ist das Brot gut. Ansonsten können Sie das Brot ohne Form noch einige Minuten - dann mit Alufolie abgedeckt - weiterbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spitzmaus12

Hab erst das Brot gebacken, dann noch mal Brötchen. Brauchte ca. 150 ml Wasser, mein Brei war recht fest. Geschmacklich super, schnell gemacht, gut zu formen!

28.10.2019 14:48
Antworten
Goerti

Hallo, letzte Woche habe ich das Brot nachgebacken. Weil wir es zu einer Kürbissuppe gegessen hatten, habe ich etwas weniger Zucker dazu. Das Brot ist total schnell zubereitet, es ist klasse aufgegangen und hat zur Suppe toll geschmeckt! Grüße Goerti

07.10.2013 14:03
Antworten