Joghurt - Mohnschnitten


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (86 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.03.2003 1353 kcal



Zutaten

für
200 g Butter
4 Ei(er)
250 g Zucker
2 Becher Joghurt
200 g Mohn, gerieben
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
etwas Zimt, gemahlen
Zitrone(n) - Schale, abgerieben
Butter für das Backblech
Mehl für das Backblech

Nährwerte pro Portion

kcal
1353
Eiweiß
31,54 g
Fett
77,51 g
Kohlenhydr.
131,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Eier und Zucker schaumig rühren, Joghurt und Mohn beigeben. Mehl mit Backpulver, Zimt, Zitronenschale verrühren unter die Masse ziehen. Die Masse auf ein befettetes und bemehltes Blech streichen. Bei mittlerer Hitze ca.35 Minuten backen. Die gebackenen Joghurt - Mohnschnitten aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen. Für die Glasur Zitronensaft und Staubzucker gut verrühren. Die abgekühlten Joghurt-Mohnschnitten mit der Zitronenglasur überziehen. Joghurt - Mohnschnitten mit geschlagenem Sahne und Beeren anrichten.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gänseblümchen7

Hi, Hab soeben die Hälfte des Rezepts als kleinen Blechkuchen gemacht. Im Supermarkt gab es nur Blaumohn in ganzen samen, also hab ich diese so verwendet- ohne mahlen. Erst jetzt bin ich auf die korrekte Verwendung von mohn gestossen- könnt ihr mir sagen, ob man den Kuchen so nun essen kann? Bäckt ganzer Mohn auch im Ofen durch? Lg

01.07.2020 12:41
Antworten
Wildblütenhonig

Den Kuchen habe ich eben als Muffins (170 Grad OU, etwa 25 min) gebacken. Super fluffig, genau die richtige Süße! Dieses Rezept ist bisher das beste Mohnkuchen-Rezept, das ich probiert habe. Dankesehr fürs Teilen :)

23.06.2020 09:49
Antworten
schokosteffi

Hi, ich hab den Kuchen diese Woche mit folgenden Zutaten gebacken: 250g brauner Zucker 3 Becher Biojoghurt á 150g 300g Dinkelmehl anstatt Zitronenabrieb - Zitronensaft Alle anderen Zutaten wie im Rezept beschrieben. Zusätzlich habe ich noch ein Glas Kirschen auf dem Kuchen verteilt. 35min bei 160° Tolles Rezept! Super saftig! Den werde ich öfters backen!

25.02.2017 12:22
Antworten
mellchen1109

Hallo, ich hab den Kuchen nun schon das zweite Mal gebacken - diesmal nur die halbe Menge in einer Kastenform mit Rohrzucker und Dinkelmehl. Er ist sofort weg gewesen - danke für das tolle Rezept, von mir gibt's 5*.

08.02.2017 19:55
Antworten
Schmackofatz1973

Ich habe diesen Kuchen heute spontan gebacken und hatte leider keine Zitrone und keinen Puderzucker da. Den Zitronenabrieb im Teig habe ich notgedrungen weggelassen und den Zitronenguß habe ich durch eine Glasur mit Kirschmarmelade ersetzt. Darüber habe ich gehobelte Mandeln gestreut. Einen Teig der Mehlmenge habe ich durch Weizenvollkornmehl ersetzt. Joghurt habe ich etwa 420 g genommen. Der Kuchen war superschnell zubereitet und sehr lecker. Der Mohngeschmack kam gut raus und er war auch nicht zu süß. Nächstes Mal werde ich mal Mohnback verwenden und den Zitronenguß machen. Vielen Dank für dieses schöne Kuchenrezept

25.03.2016 18:26
Antworten
zuzilinchen

Hallo, ja, das ist ein ganzes Blech. Hab die Schnitten gestern gemacht: Sehr lecker, locker und sogar meine Mohn-nicht-so-mögenden Kollegen haben die Schnitten gelobt. Werde ich sicherlich wieder mal backen. LG zuzilinchen

30.10.2006 12:03
Antworten
BellaDonna75

Ist das von der Menge her ein ganzes Blech? Hört sich ja super gut an und würde es gern auf meinem Geburtstag machen. Liebe Grüße Bella

08.10.2006 13:43
Antworten
Magneta73

Hallo, ich habe nach Rezept gebacken, allerdings Mohnfix genommen! Ist superklasse geworden! Der "Geburtstags-Kollege" und alle Anderen sind begeistert! Die Zitronenglasur paßt auch prima! Mache ich in jedem Fall wieder, da er auch schnell fertig war! LG, Magneta

31.05.2005 14:18
Antworten
Greta

Hallo ! Ich nehme immer 150g Joghurt backe den Kuchen in einer Vemmina Form mit Dinkelmehl,Vollrohrzucker oder Honig und gebe noch Obst auf den Teig z. B Kirschen,Birnen,Aprikosen oder Pfirische !! liebe Grüsse Greta

07.05.2005 06:45
Antworten
FrauMausE

Das hört sich lecker an. Wieviel Joghurt kommt genau in den Teig, Joghurtbecher gibt es in vielen Grössen !? LG Karin

08.03.2004 21:44
Antworten