Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.05.2007
gespeichert: 150 (0)*
gedruckt: 3.962 (19)*
verschickt: 19 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 12.01.2005
3.577 Beiträge (ø0,69/Tag)

Zutaten

750 g Kalbfleisch (Unterschale oder falsches Filet)
Zwiebel(n)
Suppengrün
50 ml Essig
1 TL Salz
Lorbeerblätter
1 Prise(n) Thymian
3 Körner Pfeffer
Wacholderbeere(n)
200 ml Mayonnaise (unbedingt selbstgemacht!)
1 Dose Thunfisch (in Öl oder in eigenem Saft)
10  Sardellenfilet(s)
1 EL Kapern
  Zitronensaft
  Pfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kalbfleisch in einem Topf mit kaltem Wasser bedecken, zerkleinertes Suppengrün und gewürfelte Zwiebel, Essig, Salz und Gewürze dazugeben, langsam aufkochen lassen.
30 Minuten sanft köcheln lassen, dann die Platte abschalten und das Fleisch im Sud langsam abkühlen lassen. Gemüse aus dem Sud nehmen und eventuell aufbewahren (siehe unten). Fleisch 12 Stunden, am besten über Nacht im Sud ziehen lassen.

Thunfisch mit Sardellenfilets und Kapern pürieren, mit Mayonnaise vermischen, mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Fleisch in dünne Scheiben schneiden, auf eine Platte legen und zart mit Sauce überziehen, nach Belieben mit Kräutern, Kapern, Sardellenfilets etc. garnieren. Die restliche Sauce extra dazu reichen

Wenn man die Sauce kalorienarm strecken will, kann man das Gemüse aus dem Sud dazugeben und mitpürieren. Schmeckt sehr gut und gibt noch etwas Besonderes an Geschmack dazu! Wenn die Sauce zu dick ist, kann man sie mit etwas Sud verdünnen.

Der restliche Sud eignet sich zum Aufgießen für Suppen oder Saucen. Eventuell in Portionen einfrieren!