Bewertung
(39) Ø4,34
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
39 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 08.05.2007
gespeichert: 658 (1)*
gedruckt: 6.486 (44)*
verschickt: 98 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.03.2005
17 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 kleine Fenchel
2 EL Butter
200 ml Gemüsebrühe
500 g Lachsfilet(s)
1/2 Becher Crème fraîche
1 EL Zitronensaft
2 EL Dill, frischer
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
400 g Spaghetti (Spaghettini)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Fenchel halbieren, Strunk herauslösen, Gemüse waschen und in dünne Streifen schneiden. Fenchelgrün beiseite legen. In einer Pfanne mit heißer Butter Fenchelstreifen zirka 3 Minuten anschwitzen, Gemüsebrühe angießen und 5 bis 10 Minuten garen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Spaghettini in reichlich Salzwasser kochen.

Lachsfilet in Würfel schneiden, in die Soße geben und 3 bis 4 Minuten mitgaren, bis der Lachs weich ist. Creme fraiche unterrühren. Mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Dill und Fenchelgrün hacken, darüber streuen und mit den Spaghettini anrichten.

Das Gericht ist durch Omega-3-Fettsäuren im Lachs und Folsäure im Fenchel super gesund für die Schwangerschaft, außerdem hat es keine blähenden Inhaltsstoffe, was während der Stillzeit wichtig sein kann.

Uns gefällt das Gericht auch deshalb, weil es durch den Fenchel leichter ist als die übliche Lachs-Sahne-Soße zu Pasta.