Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
Fisch
Herbst
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Fenchel - Lachs - Spaghettini

Ideal für Schwangerschaft und Stillzeit

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 54 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 08.05.2007



Zutaten

für
2 kleine Fenchel
2 EL Butter
200 ml Gemüsebrühe
500 g Lachsfilet(s)
½ Becher Crème fraîche
1 EL Zitronensaft
2 EL Dill, frischer
Salz und Pfeffer, frisch gemahlener
400 g Spaghetti (Spaghettini)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Fenchel halbieren, Strunk herauslösen, Gemüse waschen und in dünne Streifen schneiden. Fenchelgrün beiseite legen. In einer Pfanne mit heißer Butter Fenchelstreifen zirka 3 Minuten anschwitzen, Gemüsebrühe angießen und 5 bis 10 Minuten garen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Spaghettini in reichlich Salzwasser kochen.

Lachsfilet in Würfel schneiden, in die Soße geben und 3 bis 4 Minuten mitgaren, bis der Lachs weich ist. Creme fraiche unterrühren. Mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken. Dill und Fenchelgrün hacken, darüber streuen und mit den Spaghettini anrichten.

Das Gericht ist durch Omega-3-Fettsäuren im Lachs und Folsäure im Fenchel super gesund für die Schwangerschaft, außerdem hat es keine blähenden Inhaltsstoffe, was während der Stillzeit wichtig sein kann.

Uns gefällt das Gericht auch deshalb, weil es durch den Fenchel leichter ist als die übliche Lachs-Sahne-Soße zu Pasta.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MissSGreen

Es wird von vielen Ärzten dringend abgeraten, in der Schwangerschaft oder Stillzeit regelmäßig Raubfische wie Lachs zu essen, da die enthaltenen Schwermetalle oder auch Antibiotika direkt aufs Baby übergehen (und das kann nicht so viel ab wie Erwachsene). Es ist sicherer Omega-3-Fettsäuren als Algen- oder Fischöl einzunehmen. Bitte nicht als persönliche Kritik nehmen :) Trotzdem leckeres und einfaches Rezept! Schmeckt auch gut mit etwas Zitronenschale! :)

26.03.2020 20:07
Antworten
pizza2

Super lecker und schnell gemacht. Habe noch Knoblauch und Zwiebel dazu gegeben und mit Weißwein abgelöscht. Anstelle von Creme Fraiche, habe ich Frischkäse benutzt. Den Lachs habe ich durch Seelachsfilet ersetzt, da ich keinen Lachs mehr hatte. Wird aber noch mit Lachs probiert.

30.10.2019 18:22
Antworten
steffff1982

Ich fand es super lecker...bin kein Fenchelliebhaber, aber das hat mich wirklich überzeugt. Ich hab noch Zwiebel und grüne Paprika mit angebraten und das ganze erst mit Weißwein und dann mit Brühe abgelöscht. Zum Schluss noch einen Klecks Kräuterfrischkäse mit rein. Ich verarbeite meist alles was so da ist :-) Hatte nur getrockneten Dill, hat trotzdem funktioniert. Von mir 5 Sterne und Daumen hoch :-)

25.06.2019 18:51
Antworten
gebisu

Sehr lecker und einfach. Volle Punktzahl 👍

16.06.2019 19:35
Antworten
aennione

Wir lieben dieses Gericht und kochen es ganz regelmäßig. Sogar meine 2-Jährige Tochter haut hier ordentlich rein. Passt auch gut zu Reis.

11.05.2019 21:27
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich habe gleich die doppelte Menge an Sauce gekocht und dabei die Crème fraîche durch Frischkäse light (= kalorienärmer) ausgetauscht. Einfaches und gutes Rezept, wird bestimmt wieder gemacht. LG Maus_X

18.08.2010 12:33
Antworten
kerstilinchen

Habe das Rezept heute mit wenigen Abwandlungen getestet und bin begeistert! Ich habe erst den Lachs in Butter angebraten, herausgenommen und dann den Fenchel in der gleichen Pfanne angeschwitzt, bin der Meinung, dass man dadurch etwas mehr Aroma erzeugt. Abgelöscht habe ich zusätzlich mit 100 ml trockenem Weisswein (eher nicht die stillfreundliche Variante, ich weiss...), den Creme fraiche durch Sauerrahm und Sahne ersetzt und mit abgeriebener Zitronenschale abgeschmeckt... Die Nudelmenge halte ich allerdings für etwas überdimensioniert in Bezug auf die Sossenmenge: Ich habe ca. 250 g. Capellini verwendet und fand die Sosse schon etwas wenig. Vielen Dank für das Rezept, wird es nun öfters geben. Kerstin

17.01.2010 17:32
Antworten
mueslispunk

Geht wirklich schneller als man denkt und ist einfach lecker! Hätte nie gedacht dass der Fechel so super dazu passt, besser als eine reine Lachssoße...

07.08.2009 11:19
Antworten
Emmadoro

Superrezept! Schnell gemacht und sehrsehr lecker! So mag ich das! Liebe Grüße Emmadoro

28.07.2008 18:52
Antworten
Delia_80

Hallo! Habe das Rezept soeben ausprobiert und bin begeistert! Es schmeckt wirklich superlecker und geht ganz schnell! Meinem Ungeborenen scheint es übrigens auch zu munden... :-) Liebe Grüße Delia

21.08.2007 14:28
Antworten