Diamond Head Suppe

Diamond Head Suppe

Rezept speichern  Speichern

aus Hawaii

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 08.05.2007



Zutaten

für
2 EL Butter
1 große Zwiebel(n), fein gehackt
2 ½ cm Ingwer, frisch, geschält, feinst gehackt
1 große Karotte(n), geschält, feinst gehackt
960 ml Brühe (Hühnerbrühe)
175 g Kürbis(se) (Zuckerkürbis), roh, geschält, in 2,5 cm großen Würfeln
1 Prise(n) Kardamom, gemahlen
1 Tasse Mango(s), grob gehackt (1 US-Tasse = 240 ml)
120 ml Kokoscreme, aus der Dose, ersatzweise flüssige Schlagsahne
Salz und Pfeffer
6 Zweig/e Minze, frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
In einem großen Topf (nicht aus Aluminium) die Butter bei mittelhoher Flamme schmelzen. Dann heiß werden lassen und die Zwiebel darin 3 Minuten unter Rühren anschwitzen. Gehackten Ingwer und die fein gehackte Karotte beigeben und weitere 2 Minuten braten, dabei oft umrühren.

Mit Hűhnerbrühe vorsichtig aufgießen. Kürbis und Kardamom beifűgen und zum Kochen bringen. Die Flamme hinunterregeln und auf bei niedriger Temperatur 20 Minuten mit Deckel köcheln.

Den Deckel entfernen und die Mango hineinrühren. Die Suppe nochmals aufkochen und 2 Minuten kochen lassen. Den Topf von der Herdplatte ziehen. Die Suppe mit dem Pürierstab samtig glatt verarbeiten (geht auch portionsweise in der Küchenmaschine).

Bei Mittelhitze nochmals durchwärmen, Kokossahne unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nicht wieder aufkochen lassen. Jede Portion mit einem Minzezweig garnieren und sofort auftragen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Silkoch

Also sowa tolles hab ich noch nie gekocht. Ingwer, Kokos, Mango und Kürbis ......... Mmmmmmmmh. Hat zwar etwas gedauert das ganze Zeug zu zerschnibbeln hat sich aber definitiv gelohnt.

17.09.2009 15:53
Antworten
Kreuzkümmel

Klasse, einfache Ausgangsprodukte-super Ergebnis!

31.10.2007 16:30
Antworten