Fisch
Hauptspeise
Kartoffeln
Vollwert
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Seelachs in Kartoffeln

glutenfrei + eifrei

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 07.05.2007



Zutaten

für
1 kg Pellkartoffeln
1 TL Kümmel
Butter
Salz
Muskat, frisch gerieben
40 g Kräuter, TK 8 Kräuter
3 EL Mais, gemahlen
evtl. Milch, heiße
4 Scheibe/n Fischfilet(s), Seelachs, ca. 400 g
1 Zitrone(n)
4 Scheibe/n Schinken, geräucherten
Käse, Gouda mittelalt, geraspelt
Paprikagranulat
evtl. Fett, zum Ausfetten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Min. Gesamtzeit ca. 40 Min.
Pellkartoffeln mit Kümmel kochen, abschrecken, pellen + gleich durch die Presse drücken.
Butter, Salz, Muskatnuss, Kräuter + Mais vermischen, evtl. heiße Milch zugeben.
Zitrone teilen und über dem Fisch ausdrücken.
Die Kartoffelmasse in zwei Portionen aufteilen.
Zwischen 2 Lagen Backpapier die eine Kartoffelmasse plattdrücken, sollte etwas größer als eine Scheibe Fisch lang ist sein und gut 2 x so breit. Zwei Scheiben Fisch nebeneinander auf den Brei legen, darauf die Schinkenscheiben + den geraspelten Käse und Paprikagranulat vorsichtig drüber streuen,
mit dem Backpapier jetzt zu einer Rolle drehen, dabei das Papier immer wieder abziehen vom Brei, zum Schluss das Backpapier drumrum und die Enden zusammen legen. In einen ausreichend großen Topf oder feuerfeste Schüssel, mit der 2. Portion auch so verfahren, im kalten Backofen bei ca. 180°C Umluft ca. 60 min backen.
Auspacken + auf einem Teller mit Gemüse servieren.

2. Möglichkeit: Zwei eingefettete feuerfeste Schüsseln nehmen, den Boden und den Rand mit Kartoffelbrei füllen, je 2 Fischscheiben drauf legen, Schinken und Käse drauf, mit Kartoffelbrei abdecken, noch Paprikagranulat ein wenig drauf streuen, sowie die Deckel schließen, ist wichtig, trocknet sonst aus.
In den kalten Backofen bei ca. 180°C Umluft ca. 40-50 min backen.
Bei dieser Art wird dann nur ca. 750 g der Kartoffeln gebraucht.
Eigenes Rezept

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hans60

Hallo Schwaben-Spatz Freut mich , dass es Euch zusagte Mais gem, in diesem Falle kann man auch Mais-Mehl oder Grieß oder auch Buchweizen ist kein Problem, verwenden, ist ja nur zum andicken / verfestigen des Teiges gedacht. für Leute die nicht Glutenfrei Essen müssen, stehen ja noch ganz andere Mehlsorten ( Vollkorn ) zur Verfügung Mit freundlichen Grüßen Hans

14.09.2007 09:01
Antworten
Schwaben-Spatz

Hallo Hans60, die Zubereitungsart, nämlich Fisch in Kartoffeln „zu packen“, war für mich völlig neu – aber insofern momentan passend, weil ich gerade versuche, etwas Kalorien einzusparen. Obwohl ich aus vorgenannten Gründen den Schinken wegliess und mit dem Käse sehr sparsam umging, hat es uns gaaaaanz hervorragend geschmeckt. Ich hab mich für die 2. Zubereitungsmöglichkeit entschieden – in Auflaufform eingeschichtet. MIT Schinken schmeckt´s bestimmt noch besser, aber, wie gesagt, ich muß derzeit Kalorien sparen. Ich geb Dir für dieses interessante und stressfreie Rezept gern 5 Punkte und habe 2 Fotos hochgeladen, die Deines gut ergänzen. Eine Frage hätte ich aber noch: „3 EL Mais gemahlen“ – versteht man darunter Maismehl? ICH jedenfalls habe (sorry für meine Unwissenheit) Maismehl genommen….. Grüssle aus dem Ländle Schwaben-Spatz

13.09.2007 21:09
Antworten