Quark - Streuseltaler mit Aprikosen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.18
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 07.05.2007 5666 kcal



Zutaten

für
125 ml Milch
575 g Mehl
½ Würfel Hefe, frische
160 g Zucker
225 g Butter
3 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
2 Pck. Vanillezucker
1 Dose Aprikose(n), (425 ml)
250 g Quark, (Magerquark)
125 g Puderzucker
½ Zitrone(n), Saft davon

Nährwerte pro Portion

kcal
5666
Eiweiß
123,79 g
Fett
229,05 g
Kohlenhydr.
762,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
300 g Mehl in eine Schüssel geben, in die Mitte eine Mulde drücken. Hefe hineinbröckeln, 20 g Zucker und lauwarme Milch zufügen. Mit etwas Mehl vom Rand verrühren und zugedeckt ca. 15 Min. gehen lassen.

75 g Fett schmelzen, lauwarm abkühlen lasen.
20 g Zucker, 1 Ei, Salz und geschmolzenes Fett zum Vorteig geben, glatt verkneten und ca. 30 Min. gehen lassen.

Für den Streuselteig 150 g Fett schmelzen, 275 g Mehl mit 80 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker mischen. Fett zugießen und alles zu Streuseln verkneten.

Quark mit 40 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 2 Eiern verrühren.

Hefeteig nochmals durchkneten und in 8 Stücke teilen. Jedes Stück rund (ca. 12 cm Durchmesser) ausrollen. Je 4 Teigtaler auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Quarkmasse darauf verteilen und mit Aprikosen belegen. Streusel darauf verteilen. Jedes Blech im vorgeheizten Ofen (200° / Umluft 175°) 15-20 Min. backen.
Nach dem Abkühlen Puderzucker mit Zitronensaft verrühren. Auf den Talern verteilen und trocken lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

roseeb1971

Habe gerade Streusel Taler gebacken. ... Mit Apfel/Quittenmus auch himmlisch! !!,

27.10.2019 14:17
Antworten
Gartenliebe

Hallo Heimwerkerkönig, danke Dir für das Rezept. Unter Zugabe von etwas mehr Mehl als in den Zutaten angegeben, klappte der Hefeteig hervorragend. Auch bei mir gab es im Quark Vanillepudding (wunderbare Ergänzung für den Geschmack), statt Aprikosen Kirschen. War sehr lecker! Eine Variante: Statt Obst einige Chocolat-Chunks unter die Streusel, hmmmm! ..oder obendrauf noch ein paar gehackte Mandeln Die übrigen Taler schmeckten auch am nächsten Tag noch prima. Werde ich demnächst mit Pflaumen ausprobieren, stellen wir uns köstlich vor und es ruhen noch einige Beutel in der Truhe, die auf Verarbeitung warten! LG von der Gartenliebe

05.01.2015 17:40
Antworten
GetRocked

Sind wirklich gut geworden. Habe den Teig aber mit Trockenhefe und ohne Vorteig gemacht. In den Quark hab ich noch einen Schuß Vanilleextrakt. Schmeckt auch sehr gut mit Apfel und/oder Erdbeeren. Schöne Grüße

14.06.2014 20:01
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo, ich hatte vor einigen Tagen deine Streuseltaler gebacken und sie sind besonders lecker gewesen. Ich hatte anstatt der Aprikosen, Blueberries genommen. Ein schönes Rezept das ich gerne wieder machen werde. Fotos sind auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

22.10.2012 01:09
Antworten
frankie414

Tolles Rezept! Der Teig hatte eine wunderbare Konsistenz und war bei mir genau richtig für 12 Taler. Den Quark habe ich mit nur einem Ei und einem TL Vanillepuddingpulver angerührt (hatte Angst, dass er wegfließt), darauf eine Handvoll frischer Blaubeeren gestreut und mit Zimtstreuseln abgedeckt (Menge etwas geringer als bei dir angegeben, brauner statt weißer Zucker und ein Hauch Zimt). Das Ergebnis war großartig - selten so leckere Teilchen gegessen, waren allesamel auch ohne Zuckerguss süß genug. Danke für das Rezept - Foto folgt!

06.08.2012 19:44
Antworten
farinchen64

hallo, die streuseltaler sind bei uns sehr beliebt.der hefeteig wird wunderbar locker und frsch gebacken sind die streuseltaschen einfach nur köstlich.danke für dein rezept. l.g. farinchen64

12.06.2011 03:06
Antworten
bröserl1

Hallo, die Streuseltaler habe ich als Mitbringsel gemacht. Der Hefeteig ging sehr gut zum Verarbeiten. Statt Aprikosen ( waren nicht zu Hause ) habe ich TK - Johannisbeeren genommen ... tolle Alternative - hat allen geschmeckt. Danke für´s Rezept und liebe Grüße Bröserl

09.05.2011 07:48
Antworten
tomjan

Hallo!! ich kann gar nicht verstehen dass dieses Rezept noch nicht kommentiert wurde! Wo es doch sooooo lecker ist! Ich habe die Streuseltaler allerdings mit Brombeeren gebacken, da ich die gerade im Garten habe und was soll ich sagen? -- PERFEKT!! Die Taler waren so lecker dass ich nicht einmal geschafft habe die Glasur drauf zu machen, bevor ich recht geschaut habe waren alle schon verputzt! Super, die gibt es jetzt öfter mit sämtlichen Beeren- oder Obstvariationen! Ein Bild habe ich auch gemacht! SChöne Grüße und danke für das Rezept!

11.08.2009 18:14
Antworten