Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Marmorkuchen mit Extras

mit Marzipan und Nougat

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.05.2007



Zutaten

für
200 g Butter
200 g Zucker
5 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
1 Zitrone(n), abgeriebene Schale (unbehandelt)
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Tasse Milch
2 EL Kakaopulver zum Backen
½ Pck. Marzipan - Rohmasse
½ Pck. Nougat
Fett für die Form
Semmelbrösel für die Form
Kokosraspel nach Belieben
Krokant nach Belieben
Puderzucker oder Schokoglasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter frühzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit sie weich ist. Fett, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig rühren. Zitronenschale zufügen. Mehl und Backpulver mischen und nach und nach unter die Butter-Zucker-Ei-Masse rühren. Milch hinzufügen, bis ein glatter Teig entsteht.

Teig in 2 Hälften teilen und in die eine Hälfte Kakao einrühren, bis der Teig die gewünschte Farbe hat. Marzipan in kleine Stücke schneiden oder reißen und in den hellen Teig geben. Nougat in kleine Würfel schneiden – geht am besten, wenn das Nougat gekühlt ist – und in den dunklen Teig geben. Wenn gewünscht, zusätzlich Kokosraspel in den hellen Teig und Krokant in den dunklen Teig geben.

Eine Kuchenform einfetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Erst den hellen Teig einfüllen und dann den dunklen darauf geben und nach Belieben etwas mit einer Gabel vermischen, damit die Marmorierung entsteht – geht wegen der Stücke allerdings nicht so gut.

Kuchen bei 180°C (Umluft) ca. 45-60 Min. backen.

Achtung: Wenn man mit einer Gabel oder Nadel in den Kuchen sticht um zu testen ob der Teig fertig ist, kann das Nougat oder Marzipan, wenn es an der Nadel hängen bleibt, täuschen.

Kuchen kann wahlweise mit Puderzucker bestreut werden oder eine Schokoglasur erhalten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Carolili

Gestern habe ich diesen Kuchen gebacken. Mit den Extras ist er zwar kein typischer Marmorkuchen mehr. Aber er ist einfach erste Klasse. Krokant und Kokosraspel habe ich einfach weg gelassen, mit dem Marzipan bin ich richtig großzügig (ca. 150 g) gewesen. Mit dem Nougat er sparsam (ca. 70 g), (aber nur weil ich nicht mehr hatte). Der Kuchen ist überhaupt nicht trocken. Wir sind restlos begeistert. Den Marzipan habe ich in der Mikrowelle kurz etwas erwärmt. Er war dann ganz weich. So musste ich ihn nicht schneiden oder zerreißen. Er ließ sich ganz einfach mit dem Handrührgerät unterrühren. So gab es fast von ganz alleine kleine Stückchen. VG Carolili

25.05.2013 13:26
Antworten
BoeserWolfGI

Freut mich, dass euch der Kuchen gut geschmeckt hat. Das mit dem Marzipan klingt sehr gut. Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. Das werde ich auch mal probieren.

25.05.2013 22:55
Antworten
vanzi7mon

Hallo, die Idee mit den Extras war lecker, erinnert mich aber nicht mehr an Marmorkuchen. Aber ich war mit den Extras auch grosszügig. Marzipan hatte Schoki umzu. Und ich hätte den Kuchen noch ein wenig backen lassen können. Kann aber sein, das es an dem vielen Marzipan und Nougat lag, das er mittig bischen feucht war. Da tummelten sich die Extras. LG vanzi7mon

05.05.2013 18:57
Antworten
BoeserWolfGI

Das kenne ich, dass bei zu vielen Extras die Backzeit schwer einzuschätzen ist. Freut mich aber, wenn dir der Kuchen, trotzdem er nicht mehr an einen Marmorkuchen erinnert hat, anscheinend geschmeckt hat.

05.05.2013 22:06
Antworten
SHanai

Sehr empfehenswert, auch wenn ein paar Dinge zu bemäkeln wären, aber der Geschmack topt alles!

28.03.2011 21:40
Antworten
kleineshexle

Hallo! Der Kuchen war gut. Dafür dass soo viel Butter drin war, war er mir fast ein bisschen zu trocken! LG Dunja

04.05.2008 19:28
Antworten
schak23

Tach Herr Böser Wolf, seeehr üppig, aber auch seeehr lecker! Hab ihn wie gesagt am Wochenende mal probiert, hat gut geklappt. Auffällig war, dass einige sich vor allem auf die Schokoladen-Seite gestürzt haben. Ich fand beide Teile gut. Grüße!

02.10.2007 20:59
Antworten
schak23

Eine Frage: Den Kuchen erst gekühlt gierig aufessen?? Ich habe nämlich oft das Problem mit Schokolade im Marmorkuchen, dass der Kuchen innen viel zu flüssig bleibt, wenn man ihn noch ein bißchen warm essen will. Wie ist es da mit dem Nougat und dem Marzipan? Werde das Rezept am Wochenende gleich mal ausprobieren! Klingt auf jeden Fall super.

27.09.2007 17:47
Antworten
BoeserWolfGI

Ich lasse den Kuchen immer abkühlen. Wenn man auf den heißen Kuchen den Puderzucker streut wird verschwindet der. Ich denke mal wegen der Feuchtigkeit die noch auf dem heißen Kuchen kommt. Nach dem Abkühlen ist die Schokolade auf jeden Fall wieder fest. das Marzipan hat die Konsistenz wie vor dem Backen. Nur das Nougat bleibt recht weich. Aber das finde ich ganz und gar nicht störend. Auf jeden Fall viel Erfolg beim Backen und guten Hunger beim "gierig aufessen" :-)

28.09.2007 07:58
Antworten
schak23

Danke für die schnelle Antwort; geh gleich mal Marzipanmasse kaufen..!

28.09.2007 10:40
Antworten