Maulwurfkuchen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 04.05.2007



Zutaten

für
350 g Mehl
175 g Zucker
175 g Butter oder Margarine
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
4 EL Kakaopulver
1 Tasse Milch
250 g Sahne
1 Pck. Sahnesteif
50 g Schokostreusel
30 ml Bananenlikör
1 Pck. Vanillezucker
3 Banane(n)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Zucker, Backpulver, Vanillezucker und Kakao vermischen. Butter oder Margarine in der Mikrowelle oder in einem kleinen Topf schmelzen lassen und zusammen mit den Eiern zu den Trockenzutaten geben. Mit dem Handrührgerät zu einem krümeligen Teig verarbeiten. Nach und nach Milch zugeben, bis der Teig zähflüssig ist.

Eine Springform einfetten, den Teig hineingeben. Bei 200 Grad 30-40 min. backen.
Den Kuchen abkühlen lassen. "Deckel" abschneiden. Kuchen mit einem Löffel aushöhlen. Rand stehen lassen. Den abgetrennten Deckel in einer Schüssel zerbröseln.

Die Sahne mit dem Vanillezucker und dem Sahnesteif schlagen. Bananenlikör und Schokosplits unterheben.

Die Bananen schälen, halbieren und auf den ausgehöhlten Boden legen, die Sahne hügelförmig darüber geben. Den Sahnehügel mit den Teigbröseln abdecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

t1n4a

Mein Teig ist total cremig und nicht krümmelig. Und nun?

16.05.2019 12:20
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo, hast Du alle Zutaten, auch etwas Milch dazugegeben? Dann ist derTeig ok und Du kannst ihn in die Backform geben und backen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

16.05.2019 14:24
Antworten
Jen1512

Kleiner Tipp, wer keinen Likör hernehmen will, kann auf einen Bananensirup (zb. von Monin) zurück greifen

25.05.2017 17:23
Antworten
AndiLeo

Das Rezept ist toll! Mir bleibt auch immer Teig übrig, macht aber nix. Mein Mann isst ihn gern pur ;-) Sahne nehme ich gut 3 Becher à 200g. Das gibt einen hohen Hügel. Mach auch statt Likör Bananenkaba rein und schneid Bananenstücke in die Füllung. Sehr zu empfehlen! Eine Freundin wünscht sich den Kuchen schon seit Jahren zum Geburtstag und hab ihn auch bestimmt 20x insgesamt gemacht. Damit der Boden nicht so schnell durchweicht, einfach eine Packung Vanillezucker nach dem Auskühlen und Aushöhlen darüber streuen. 5* für das Rezept!

08.05.2013 14:15
Antworten
Pumpilein

Habe ihn grad' in vegan nachgebacken für meinen Geburtstag :) Mit Sojasahne und Eiersatz. Musste deshalb etwas mehr Zucker reintun und habe in die Sahne 2 Päckchen Vanillezucker gerührt. Habe auch statt Sahnesteif (weil Sojasahne schon fester ist) ein wenig Pektin eingekocht. Muss schon sagen: schmeckt sehr gut, steht grad' im Kühlschrank, weil wir erstmal den überschüßigen Teig mit einem Schuß Bananenlikör so essen :D (schmeckt auch sehr gut ^^)

23.06.2012 15:08
Antworten
China89

Das Rezept ist total klasse und einfach zu machen. Ich habe diesen Kuchen schon einige Male gemacht und ich hatte nie Probleme damit. Sehr zu empfehlen !

29.12.2007 22:46
Antworten
RebekkaH

Hallo! Habe das Rezept zu meinem Geburtstag gebacken und meine Gäste waren super begeistert. Sehr zu empfehlen! Wird auf jeden Fall wieder gemacht! Bild kommt dann das nächste mal (hab ich nicht mehr geschafft ;-D ). lg Rebekka

10.09.2007 12:56
Antworten
Benesch

Hallo Simone, meine Kaffeegäste am Sonntag, waren von dem Kuchen sehr begeistert und ich musste das Rezept weitergeben. Da wir unsere Nahrung auf WW umgestellt haben, wurden von mir einige Veränderungen vorgenommen. Der Zucker wurde reduziert und mit flüssigem Süßstoff ausgeglichen. Die Sahne habe ich durch Rama Cremefine ausgetauscht. Super lecker, nur zu empfehlen. Liebe Grüße Silvia

20.08.2007 13:59
Antworten
australianina

Hallo, habe diesen Kuchen fuer meine Tochter ihren 2ten geburtstag gemacht. Hatte aber die Backmischung, naja die Nachfrage war gross und gluecklicher Weise habe ich Dein Rezept gefunden. Da wir hier in Australien wohnen sind deutsche Kuchen der renner. Anstelle von bananenlikoer habe ich jedoch nesquick Banane genommen 3 Loeffel und diese vorher in etwas Milch aufgeloest. War genauso gut. Vielen Dank!! Rezept war Klasse!!!

05.08.2007 05:42
Antworten
alexandradugas

Hallo, kenne das Rezept und uns schmeckt der Kuchen sehr gut. Vor allem mit frischen Erdbeeren statt Bananen. Lg Alex

30.05.2007 13:35
Antworten