Apfelschlupfkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

kann man auch mit Sauerkirschen machen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 04.05.2007



Zutaten

für
125 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
200 g Mehl
1 TL Backpulver
2 Äpfel
Fett und Semmelbrösel für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Äpfel schälen, vierteln und das Kernhaus entfernen. Mit einem Messer ein paarmal die runde Seite einschneiden.

Butter schaumig schlagen, Zucker,Vanillezucker und die Eier dazugeben und verquirlen. Mehl und Backpulver mischen und auf die Masse sieben und alles verrühren.

Springform fetten und mit Semmelbröseln ausstreuen. Teig einfüllen, verstreichen und die Apfelstücke mit der eingeschnittenen Seite nach oben darauf verteilen (leicht eindrücken). Apfelstücke mit Zimt und Zucker bestreuen.

Bei 170° 40 Minuten in den Ofen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Lecker, das Rezept. Das kenne ich schon noch von meiner Schwiegermuttter. Wir fügen nur noch etwas Zitrone (Backöl, Saft oder Zitroback) dazu und nehmen etwas Milch (1-4EL) damit der Teig noch besser wird. 75g Zucker reichen, wenn man es nicht sehr süß will.

23.04.2013 08:21
Antworten
Nachtschwärmerin

Hallo, hört sich simpel und lecker an. Wir lieben ja so schnelle, süße Gerichte hin und wieder. Der Schlupfkuchen geht bestimmt warm zusammen mit Vanillesauce auch mal als süßes Mittagessen. LG Chris

07.05.2007 12:40
Antworten
Tinchen37

klasse, simpler Kuchen! Während mein Auflauf zum Mittag im Ofen war habe ich den Kuchen angerührt und konnte so noch den heißen Ofen nutzen. Der Kuchen schmeckt sehr lecker, dazu noch etwas Sahne - perfekt! Ich habe übrigens eine Silikonform benutzt, dann spart man das einfetten, habe auch nur 75 g Zucker genommen, uns reicht es und das Mehl gegen Dinkelmehl ausgetauscht. lg tinchen

05.05.2007 15:20
Antworten