Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.05.2007
gespeichert: 175 (0)*
gedruckt: 724 (4)*
verschickt: 12 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 20.09.2005
9 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
500 g Mehl und Mehl zum Ausrollen
250 ml Wasser
 etwas Salz
375 g Kartoffel(n), mehlige
375 g Sahnequark, 40%ig
  Butter, flüssige, zum Bestreichen

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Eine Kartoffelspeise, die meist bei kleinen Ständen auf den Straßen von Kabardino-Balkarien (Kaukasus) angeboten wird.

Für den Teig werden Mehl, Wasser und Salz vermischt, bis der Teig nicht mehr an den Fingern klebt. Dann wird er in kleine Stücke geteilt (ca. 5 cm Durchmesser).

Für die Fülle kocht man die Erdäpfel (Kartoffeln), schält sie und vermischt sie mit dem Topfen (Quark) entweder im Fleischwolf oder in der Flotten Lotte (Passiersieb).

Das Verhältnis zwischen Teig und Fülle sollte etwa 1:1 betragen.

Die Teigstücke flachdrücken, mit der Fülle belegen und die Ränder zusammenkleben. Die entstandene Kugel walkt man zu einer flachen, runden Scheibe (Mehl zugeben, sonst klebts an!), die man in der trockenen (!) Pfanne brät. Keine Sorge, wenn sich der Chitschin dabei aufbläst, einfach umdrehen und er beruhigt sich wieder!

Den fertigen Chitschin legt man auf einen Teller und betreicht ihn großzügig mit Butter. Darauf kommt der nächste und so weiter. Am Schluss dreht man den Stapel um und serviert das Ganze.

Im Kaukasus werden die Chitschiny noch mit einem Keksroller in Sechstel-Stücke geschnitten und dann mitten auf den Tisch gestellt, sodass jeder zugreifen kann.