Vorspeise
Nudeln
Pasta
Suppe
warm
Schnell
einfach
klar
gekocht
Einlagen
Russland

Rezept speichern  Speichern

Großvaters Nudelsuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 50 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 04.05.2007



Zutaten

für
1 große Zwiebel(n), in dünne Ringe geschnitten
2 EL Butter
350 g Kartoffel(n), mehlig kochende, gewürfelte
900 ml Rinderbrühe
1 Lorbeerblatt
Salz und Pfeffer
n. B. Brot(e) zum Servieren

Für den Teig: (Nudelteig)

75 g Mehl
1 Msp. Backpulver
1 EL Butter
1 Prise(n) Salz
1 EL Petersilie, frisch gehackte
1 Ei(er), verschlagen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
In einem großen Topf 2 EL Butter schmelzen und die Zwiebelringe 10 Minuten sanft mitdünsten - bis sie leicht braun werden. Kartoffelwürfel dazugeben und 2-3 Minuten andünsten. Rinderbrühe dazugießen. Nun Lorbeerblatt, Salz und Pfeffer dazugeben. Aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und zugedeckt bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln.

Inzwischen die Nudeln zubereiten: Dazu Mehl mit Backpulver in eine Schüssel geben. Salz zufügen und Butter in kleine Stückchen geschnitten dazugeben. Petersilie unterrühren, dann das Ei dazugeben. Alle Zutaten zu einem weichen Teig kneten.

Den Nudelteig mit einem Teelöffel in die köchelnde Suppe geben. Die Größe der Nudeln sollte etwa einem halben Teelöffel entsprechen. Suppe zugedeckt 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Dann in vorgewärmte Suppentassen geben und servieren. Dazu das Brot reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mause1991

Gerade eben gab es das erste Mal diese Suppe und die war sehr lecker. Die wird es wohl sehr oft demnächst geben. Eine Möhre schnitt ich noch dazu. Danke für das Rezept und volle 5*.

03.12.2019 19:03
Antworten
Rüdnny

Diese Suppe koche ich schon seit längerem und sie schmeckt immer wieder anders, da man sie gut abwandeln kann. Sowohl das Originalrezept als auch die Abwandlungen mit verschiedenen Gemüse und Gewürze immer wieder ein Gaumenschmaus 😋

04.02.2019 14:21
Antworten
Hittiplitti

Ich bin ein Suppenfeak und die ist wirklich super lecker <3

31.08.2016 19:28
Antworten
Schmetterling8773

Diese Suppe gab es bei uns nun schon öfters. Die Nudeln passen wirklich gut in die Suppe.

28.04.2016 19:51
Antworten
gabipan

Hallo! Hab heute endlich dieses leckere Süppchen gekocht - besonders toll fanden wir die "Nudeln" bzw. Kräuternockerl - hab in den Teig Petersilie, Schnittlauch und Bärlauch gemischt. Zusätzlich kamen noch 2 Karotten hinein und für meinen Mann 1 Frankfurter Würstchen. LG Gabi

18.12.2014 21:00
Antworten
bbkitty

Danke für dieses super leckere Rezept, wir mochten es alle sehr gerne. Mir gefällt auch gut, dass man dieses Rezept unendlich variieren kann, und es schmeckt immer gut.

02.12.2009 19:11
Antworten
balistra

hab sie schon ganz oft gekocht und freue mich jedes mal wieder über diese leckere, deftige Suppe. Auch der Titel passt so gut, denn die Suppe wäre sicher auch nach dem Geschmack meines Großvaters gewesen :) Gut schmeckt es auch, wenn man zu dem Nudelteig mit kleingeschnittenem Dill und einer Prise Muskat verfeinert! Liebe Grüße balistra

27.06.2009 00:09
Antworten
Lutah

Superleckeres Rezept! Ich habe statt einem Esslöffel einen ganzen Bund Petersilie unter den Nudelteig gemischt. Das hat nicht nur sehr gut geschmeckt, sondern der Suppe auch noch einen schönen Farbtupfer verpasst. Wird jetzt öfter gemacht! Gruß Lutah

15.01.2009 20:47
Antworten
Dröppelminna

Schließe mich Tilde an, leckeres klares Süppchen mit toller Einlage. Schnell und einfach zubereitet, super preiswert, mit Zutaten, die man immer im Hause hat. Tolles Rezept!! @Tilde: ja, hat mich auch erstaunt, wieviel Einlage ich für die Suppe bekam. Et grüßt die Dröppelminna

01.01.2009 19:25
Antworten
Tilde

Leckeres klares Süppchen mit Kartoffel-Zwiebel-Nudel-Einlage. Unter "Nudeln" für die Suppe stelle ich mir zwar eher geschnittene Bandnudeln vor (diese hier erinnern an Gnocchi), aber das tut dem Geschmack keinen Abbruch. War übrigens beeindruckt, wie die Nudeln in der Suppe noch spontan ein ganzes Stück aufgehen. Grüße von Tilde

05.11.2008 10:23
Antworten