Herzhaft gefüllter Hokkaidokürbis


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (459 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. normal 03.05.2007 623 kcal



Zutaten

für
1 g Hokkaidokürbis(se), ca. 650 g
200 g Hackfleisch, gemischtes
1 Stange/n Lauch
1 Tomate(n)
1 Bund Petersilie, gehackte
2 Zehe/n Knoblauch, durchgepresst
1 EL Tomatenmark
2 EL Crème fraîche
100 g Feta-Käse
Cayennepfeffer
Salz
Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
623
Eiweiß
30,42 g
Fett
52,24 g
Kohlenhydr.
8,40 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Den Kürbis aufschneiden. Die Kerne entfernen und das Fruchtfleisch bis auf eine gut 1 Zentimeter dicke Wand ausschaben. Den ausgehöhlten Kürbis mit Deckel für 15 Minuten in den auf 180 °C vorgeheizten Backofen stellen.

Inzwischen den Lauch putzen und schneiden. Die Tomate waschen und würfeln und den Feta-Käse würfeln.

Hackfleisch und das fein ausgeschabte Kürbisfleisch gut in Butter anbraten. Gemüse und Tomatenmark dazugeben und 5 Minuten unter Rühren weiterbraten. Cayennepfeffer, Knoblauch, gehackte Petersilie, Salz und Crème fraîche einrühren.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen. Die Hackfleischmasse einfüllen, dabei den gewürfelten Feta-Käse einstreuen. Den Deckel auf den Kürbis setzen und alles weitere ca. 20 Minuten bei 180 °C im Ofen backen.

Mit Beilagen nach Belieben servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BlackPeteS

Lauch= Porree

11.10.2022 16:51
Antworten
audire169_1

Unser Kürbis war so groß, dass der gar nicht ganz in den Ofen gepasst hätte. Wir haben einfach das Fruchtfleisch gewürfelt, den Rest nach Rezept gemacht und das Ganze dann als Auflauf im Ofen gemacht. Hat super geschmeckt 👍

10.10.2022 07:34
Antworten
shhb786by9

Das ist ein super leckeres Gericht Ich habe es im Ninja Foodi gemacht.

03.10.2022 20:10
Antworten
KONTOR-Ayu

Ich koche dieses Rezept nun schon seit Jahren immer mal wieder gerne. Aber an einer Stelle gibt es immer wieder Fragen und dann auch Unterschiede bei den verwendeten Zutaten. Auch meine Arbeitskollegen, denen ich das Rezept gab, fragten, was denn nun genau mit "Lauch" gemeint ist!? Schnittlauch denke ich eher nicht. Lauch im Bund oder auch Lauchzwiebeln genannt, oder dann doch Porree was ja auch Lauch genannt wird? Bei einer Stange Lauch (Porree) ist es so extrem viel für die kleine Menge Hack. 1-2 Stangen Lauch (Bund) passen da schon eher. Aber was ist gemeint? :)

20.02.2022 12:18
Antworten
Estefania1

Hallo! Der gefüllte Kürbis war sehr lecker. 5* dafür. Ich habe den ausgehöhlten Kürbis gesalzen und gepfeffert und etwas Petersilie eingestreut. Mit dem Eisportionier bekommt man das Kürbisfleisch gut heraus. Ich hatte den Kürbis jedoch je 30 Min. bei 175°C Umluft im Ofen. Den Kürbis habe ich für einen besseren Halt auf einen Knäuel Alufolie gesetzt. In die Gemüse-Hack-Masse kam noch eine klein geschnittene Möhre und eine Zwiebel dazu sowie ein TL Hackgewürz aus der Datenbank hier. Bei mir hat eine 3/4 Stange Lauch ausgereicht. Es blieb sogar etwas Füllung übrig, die ich so zum Kürbis reichte. Als Beilage hatten wir Tagliatelle. Passte wunderbar. Vielen Dank für das Rezept. Ein Foto habe ich hochgeladen. LG, Estefania

23.10.2021 10:57
Antworten
Piccadilly1979

Was für eine Beilage passt denn am besten? Weißbrot? Oder eher sowas wie Kartoffeln oder Reis??? Sorry für die doofe Frage aber ich habe noch nie einen Kürbis zubereitet!

21.09.2009 12:11
Antworten
hase2281

Hallo also bei uns gibt es dazu eigentlich immer Baguette oder eben Reis LG Tanja

21.09.2009 12:19
Antworten
Küchendrama

Kürbis ist ja eigentlich wie Kartoffel. Noch zusätzlich Kartoffel wäre für mein Empfinden doppeltgemoppelt.

25.10.2009 11:39
Antworten
Fairychild

Ich würde bei einem solchen Rezept wirklich von einer Beilage abraten. Hokkaido ist geschmacklich schon ziemlich nah an Pellkartoffeln dran und wohl auch von der Kalorienzahl gar nicht weit entfernt von ihnen. Auf jeden Fall ist so eine Portion pur schon unglaublich sättigend, da bleibt die Kürbisschale auch schon eher liegen - auch wenn man sie natürlich auch noch essen könnte.

13.09.2012 20:54
Antworten
iceblueflame

Total lecker- sorgar mein Mann (kein Kürbisfan) bettelt um wdh. Sieht auch klasse aus - für alle die gerne Gäste einladen und ist nicht schwierig. Danke! Tolles Rezept!

15.11.2008 22:42
Antworten