Pflaumen - Amaretto - Marmelade


Rezept speichern  Speichern

als Füllung für Gebäck, Nachspeisen oder einfach so zum Frühstück als Aufstrich.

Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 03.05.2007



Zutaten

für
1 kg Pflaume(n)
250 g Gelierzucker
200 ml Amaretto Disaronno
10 ml Zitronensaft, frischer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Pflaumen waschen, entkernen, und langsam mit dem Gelierzucker einkochen. Mit dem Zauberstab pürieren, Zitronensaft einer halben Zitrone und Amaretto hinzugeben. Einmal aufkochen lassen, noch heiß in Gläser einfüllen und verschließen.

Man kann natürlich einen Teil der Pflaumen klein würfeln und erst später mit den Flüssigkeiten hinzugeben. Der Geschmack lässt sich durch Zimt und Nelken verändern, so dass eher eine "Adventsmarmelade" ensteht. Da die meisten Pflaumen schon eine extreme Eigensüße beim Ernten haben, darf nach Belieben mit der Zitronensäure experimentiert werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Twiggys

250 g Gelierzucker , 1:1 oder 2:1 oder 3:1 ?????? bitte das Rezept mal überarbeiten mit genauen angaben. Das wäre ganz toll .Ich hab diese Rezept letztes Jahr auch gemacht, hat alles super geklappt aber leider weiß ich nicht mehr welchen Gelierzucker ich genommen hatte. Das wäre wirklich schön wenn die richtige angabe da stehen würde welcher Gelierzucker benutzt wurde.

15.04.2020 00:24
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, hatte die zerkleinerten Pflaumen zusammen mit dem Gelierzucker ( 500 g 2:1) über Nacht Saft ziehen lassen. Am nächsten Tag dann gekocht und wie im Rezept angegeben mit Zitronensaft und Amaretto (nur die Hälfte genommen, weil schon viel Flüssigkeit vorhanden war) verfeinert. Die Konsistenz ist schön streichfähig, so wie man sich Pflaumenmus eben vorstellt. Sehr lecker und mach ich gerne wieder. LG von Sterneköchin2011

12.08.2019 14:31
Antworten
Sylvia21

Hallo, vielen Dank für das leckere Rezept. Diese Marmelade werde ich nächstes Jahr bestimmt wieder machen. Foto ist ja schon da! LG Sylvia

25.12.2018 17:12
Antworten
Frollein_Mina_Colada

so simpel, wie lecker 😋. 5🌟

18.09.2018 21:08
Antworten
Sunny-Guevara

Ist sehr, sehr lecker geworden!

28.08.2018 09:40
Antworten
maija2

Hallo, ich wiederum habe ist in der Variante 3:1 ausprobiert, es scheint alles gut geklappt zu haben. Bewerten werde ich später, wenn ich diese Marmelade probiert habe. Übrigens, ich habe bei der angegebenen Menge fünf Gläser a 230ml herausbekommen. Danke

08.09.2009 16:30
Antworten
zwergenmuomi

Halli-Hallo, .... und? ;o)) Wie hat´s geschmeckt? ;o)) BIn gerade am Grübeln ob ich diese Marmelade mal ausprobieren soll..... Liebe Grüsse

25.09.2009 09:52
Antworten
maija2

Soweit ich mich errinnern kann, hat diese Marmelade, ein feines Ameretto-Mandel Aroma gehabt - richtig probiert habe ich diese noch nicht. Wenn du diese Geschmacknote magst, probiere einfach eine halbe Portion zu kochen.

27.09.2009 07:22
Antworten
Chela1

Hallo, ich habe den Gelierzucker 2:1 genommen, die restlichen Zutaten wie angegeben. Diese Marmelade hat was, schmeckt uns besonders gut :-) Vielen, vielen Dank für das Rezept LG Chela1

03.10.2007 22:07
Antworten
Nadine710

Hallo, Ich habe da eine Frage zu den Zutaten. Was für ein Gelierzucker ist da gemeint? Normaler 1:1, und wenn ja reicht das weil ja vielmehr Früchte gebraucht werden? Danke Nadine710

20.07.2007 19:48
Antworten