Braten
Fisch
Frühling
Hauptspeise
Saucen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zanderfilet mit Limettensoße

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
bei 16 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.05.2007



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
2 Limette(n), unbehandelt
8 EL Öl (z.B. Erdnussöl)
1 EL Zucker, braun
1 EL Currypulver
200 ml Sahne
600 g Fischfilet(s) (Zander)
2 EL Erdnüsse, geröstet
Salz und Pfeffer
Koriandergrün zum Garnieren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zwiebel würfeln, die Limetten dick schälen, die Filets aus den weißen Trennhäutchen lösen und in Stücke teilen.

2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebel und Limettenfilets darin andünsten. Zucker und Currypulver unterrühren, 2 Minuten weiterdünsten. Die Sahne einrühren und alles ca. 15 Minuten köcheln lassen. Die Limettensoße pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zanderfilets abbrausen, trockentupfen, salzen und pfeffern. 6 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, den Fisch darin 3-4 Minuten je Seite braten. Fisch aus der Pfanne nehmen und im Backofen bis zum Anrichten warm halten. Die Zanderfilets mit Limettensoße, Erdnüssen, Koriandergrün und evtl. Limettenfilets garnieren.

Als Beilage schmecken Salz- oder Pellkartoffeln sowie mein eingestelltes Rezept Limettenreis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Daggi_2605

... ich war noch gar nicht fertig mit meinem Kommentar. Das gibt es auf jeden Fall bald wieder! Viele Grüße aus Aachen, Dagmar

16.12.2018 17:32
Antworten
Daggi_2605

Das ist ein ganz tolles Rezept. Es gab den Limettenreis dazu gemacht. Mein Mann hat mich gefragt ob schon Weihnachten sei 😊 Danke für das leckere Rezept

16.12.2018 17:23
Antworten
tininana

Erst hatte ich Zweifel, ob die Kombi mit den Erdnüssen und den Limetten gut ankommt, aber ich wurde sehr angenehm überrascht. Macht echt was her und ist sehr einfach nachzukochen. Danke für das tolle Rezept.

16.02.2018 22:09
Antworten
Schwarzerfranny

Habe mich streng nach Anleitung gehalten, hab jedoch die Soße nicht durch ein Sieb gedrückt, sondern nur grobe Limettenstücke entfernt und da wir Soßen lieben mit saurer Sahne verlängert. War super lecker, könnte es mir auch gut mit Hähnchenfleisch vorstellen. Wird es öfter geben.

07.01.2018 12:55
Antworten
Stephanie09

Wir haben das Rezept heute nachgekocht. Uns war es etwas zuviel Curry. Beim nächsten Mal werden wir nur die Hälfte Curry verwenden, dann schmeckt die Soße bestimmt perfekt.

01.04.2017 13:21
Antworten
menivreni

Hallo! Macht es denn viel unterschied ob man normalen oder braunen Zucker nimmt? Hatte nämlich nur noch weißen zu Hause und habe den genommen, aber die Soße hat wirklcih richtig übel geschmeckt. habe wirklich alles genau nach Rezept gemacht, aber nicht mal mein Mann wollte es essen.... mfg menivreni

26.02.2009 10:33
Antworten
experimentiererin

Sorry, ich mußte etwas Schmunzeln. Hört sich ein wenig so an, als ob Dein Mann sonst als Müllschlucker herhalten muß :-) Aber jetzt wieder ernsthaft: Es liegt bestimmt nicht am Zucker. Zwar "süßt" der braune Zucker intensiver, aber das wird nicht der Grund gewesen sein. Leider hast Du nicht genau beschrieben, wie die Sauce denn nun geschmeckt hat, also kann ich nur raten. Eventuell waren die Limetten zu saftig, so dass die Sauce zu sauer wurde (da hilft dann in der Tat nur nachsüßen). Oder die ganze Kombination hat einfach nicht geschmeckt. Limetten und Nüsse sind halt nicht jedermanns Sache. Schade, dass es Euch nicht geschmeckt hat. LG, Exi

27.02.2009 08:36
Antworten
menivreni

Hey nein nein, aber er is nicht so wählerisch und isst dann auch mal das was alle anderen nicht mögen... :-) Vll lag es wirklcih an den Limetten, es schmeckte erst eig ziemlich aber dann verdammt bitter und ich weiß es nicht. Ich probiere es einfach noch mal aus =)

27.02.2009 12:28
Antworten
Christomax

Dieses Rezept ist absolut empfelenswert. Geht schnell, ist einfach zu bereiten und sehr edel. Damit kann man bei Gästen gut punkten.

15.01.2009 17:20
Antworten
solitaer

Hallo, habe dieses Rezept mittlerweile schon öfter nachgekocht! Meine Familie findet dieses Gericht sehr lecker! Sogar ich - als Nicht-Fisch-Fan - bin begeistert!

06.08.2008 13:34
Antworten