Bewertung
(7) Ø4,11
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 09.08.2002
gespeichert: 199 (0)*
gedruckt: 2.749 (4)*
verschickt: 27 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.02.2002
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
2 kg Brötchen (ca. 40 Stück)
Brötchen (Bamberger Butterhörnchen)
6 Bund Petersilie
18  Ei(er)
1 1/2 kg Fleisch (Bauchfleisch, mager, leich geräuchert)
2 EL Pfeffer (Schlachtpfeffer)
6 m.-große Zwiebel(n)
1 1/2 Stück(e) Muskat
250 g Butter
1 Liter Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Brötchen / Hörnchen dünn schneiden, Petersilie hacken, Zwiebeln und Bauchfleisch in Würfelchen schneiden (einen Teil der Zwiebeln und des Bauchfleisches können auch leicht angebraten werden (je nach Geschmack). Alles dann zusammen mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss mit den Brötchen mischen. Die Milch erhitzen, Butter zergehen lassen, über die Brötchenmasse geben und nun alles kräftig mit den Händen mischen. Knödel formen, diese in Frischhaltefolie wickeln, mit Faden zubinden und Restfolie abschneiden; dann einfrieren.

Zusatz:
zur Zubereitung Wasser erhitzen und eine kräftige Fleischbrühe herstellen. Knödel unter Wasser halten und Folie abziehen. Die noch gefrorenen Knödel in die kochende Fleischbrühe geben und ca. 30 Minuten zeihen lassen. Die Fleischbrühe darf dabei nur ganz schwach kochen. Der daraus entstandene Sud ist eine herrliche Suppe. Natürlich kann man die Knödel auch vor dem einfrieren zubereiten.