Schwedentorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 03.05.2007



Zutaten

für
18 Scheibe/n Toastbrot, entrindetes
150 g Schinken, gekochter, klein gewürfelter
150 g Leberwurst, feine
1 Paprikaschote(n), grüne, fein gewürfelte
1 kl. Dose/n Ananas, gestückelte
1 kl. Dose/n Mandarine(n), klein geschnittene
1 kl. Glas Mayonnaise
1 Becher Crème fraîche mit Kräutern

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Für die 1. Schicht 6 Toastscheiben in Rechteckform auf ein Brett legen und mit Mayonnaise bestreichen. Darauf etwa 100 g gewürfelten Kochschinken, einen Teil der Mandarinen und gewürfelte Ananas verteilen. Der Rest vom Obst ist für die Dekoration.

Für die 2. Schicht weitere 6 Toastscheiben auf der unteren Seite mit Mayonnaise bestreichen und auf die erste Schicht legen. Die obere Seite mit 3/4 von der Leberwurstmenge bestreichen und einen Teil der Paprikawürfel darauf verteilen.

Für die 3. und letzte Schicht die letzten 6 Toastscheiben auf der unteren Seite mit dem Rest Leberwurst bestreichen und auf die 2. Schicht legen. Auf die obere Seite der Toastscheiben kommt Crème fraiche. Die Seiten der Torte werden mit der restlichen Mayonnaise bestrichen.

Dekoriert wird nun mit dem Rest von Kochschinken, Mandarinen, Ananas und Paprikaschoten. Bis zum Verzehr kommt das Ganze zum Durchziehen ca. 2 Stunden in Kühlschrank.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Filia-de-luna

Hallo, eigentlich ißt man die Torte ohne irgend etwas dazu, da so viele verschiedene süße, aber auch pikante Sachen drin sind, das man nichts weiter bräuchte. Natürlich kannst Du auch Salat oder Fleisch dazu anbieten, aber ich denke wenn Du Sie mal ausprobiert hast ,wirst Du merken das Sie alleine schon satt macht, man schneidet Sie auch wie eine Torte in kleine Stücke auf. Ich hoffe ich konnte weter helfen. Liebe Grüße Filia-de-Luna

01.07.2007 09:56
Antworten
humstein

Hallo! Da dies doch wohl eher als deftig einzustufen ist, wozu wird diese "Torte" gegessen? Gibt es da noch irgendwelche Beilagen? Salat?... Liebe Grüße humstein

30.06.2007 12:38
Antworten