Grünkohl - Auflauf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (46 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.08.2002



Zutaten

für
1 Glas Grünkohl
250 ml Fleischbrühe
500 g Pellkartoffel(n)
200 g Käse (Gouda)
4 Mett - Würstchen
250 g Sahne
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Mettwürstchen in Scheiben schneiden und etwas anbraten und mit dem Grünkohl und den Kartoffeln in eine Auflaufform schichten. Zwischendurch mit Salz und Pfeffer würzen. Dann die Fleischbrühe mit Sahne und Ei verschlagen und würzen. Den Auflauf dann mit dem geriebenen Käse bestreuen und bei ca. 200 Grad 45 Min. garen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hexen_Koechin

Habe nun die Kommentare gelesen, und mich amüsiert. Pellkartoffeln sind gekochte Kartoffeln die man noch pellen muss - wenn Sie roh verarbeitet würden hatte da sicher nur Kartoffeln gestanden. Das man eine hergestellte Sosse über den Auflauf gießt sollte selbst einem ungeübten Koch klar sein ^-^ In diesem Sinne wird der Auflauf heute gemacht, mit dem selbst blanchierten TK Grünkohl welchen ich eigentlich für ein anderes Gericht aufgetaut hatte, wir dann aber wegen eines CK Tagesrezeptes, umdisponierten ^-^

09.03.2019 10:16
Antworten
agnusdie

auch mit frischem Grünkohl- so einfach, sooo lecker!

15.11.2018 21:43
Antworten
krillemaus

Sehr lecker! Habe den Auflauf heute mit den Resten vom "normalen" Grünkohlessen zubereitet - ich glaube, Grünkohl gibt´s bei mir zukünftig nur noch so! Da es bei uns zu Grünkohl Bratkartoffeln mit Speck und Zwiebeln gibt, habe ich den Rest davon zuunterst in die Auslaufform geschichtet, darüber den Grünkohl mit den geschnittenen Mettenden (nicht angebraten) und darüber den Käse. Erhitzen in der Mikrowelle hat völlig gereicht, es musste ja nichts mehr gar werden. Das war ein sehr schneller Genuss heute!

22.11.2017 19:07
Antworten
DerMotivierte

noch etwas zu dem Ei...:-) . Habe auch den TK-KOHL genommen. Habe den aber nach dem Auftauen einfach ausgedrückt. Wasser weg, alles gut. Ich werde aber nächstes Mal tatsächlich Frischen nehmen und ihn grob hacken...

28.02.2016 18:44
Antworten
DerMotivierte

jo.... ausprobiert und für gut befunden. Habe es mit Kassler aufgepimpt.... tolles Gericht.

28.02.2016 18:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Schön, dass es Euch geschmeckt hat. Natürlich schmeckt Grünkohl auf herkömmliche Weise sehr gut, aber man hat nun mal nicht immer die Zeit und Lust alles frisch zuzubereiten. Außerdem mögen selbst meine Kinder diesen Auflauf liebend gern.

11.02.2003 16:21
Antworten
Hausmami

Ein Superrezept - wir waren begeistert! Ich habe allerdings statt der Pellkartoffeln rohe Kartoffeln verwendet und diese in ganz dünne Scheiben geschnitten. Damit verkürzt sich die Zubereitungszeit auf ein Mimimum.

06.02.2003 00:15
Antworten
Schumiborusse

Habe heute das Rezept probiert ! Echt super lecker !!!!!!!!! Das gibt es jetzt öffter bei uns.

02.02.2003 14:49
Antworten
Herta

Da ich noch original oldenburger Mettwürste hatte, haben ich das Rezept heute probiert. Das Resultat war sehr gut. Bei uns in Bayern ist es aber eher selten, daß man Grünkohl ißt Herta

27.01.2003 22:20
Antworten
okonu

Super Rezept! Kenne ich schon seit einigen Jahren. Seit dem essen wir den Grünkohl-Auflauf fast lieber als Grünkohl-"Normal". Unbedingt mal ausprobieren.

26.01.2003 20:25
Antworten