Braten
Camping
einfach
Fleisch
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Schnell
Schwein
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schlemmerröllchen

Die etwas andere Roulade

Durchschnittliche Bewertung: 4.02
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.05.2007 595 kcal



Zutaten

für
2 Scheibe/n Speck (Frühstücksspeck)
2 Scheibe/n Leberkäse
1 Scheibe/n Käse
1 Gewürzgurke(n)
1 Paprikaschote(n), rote
Margarine

Nährwerte pro Portion

kcal
595
Eiweiß
16,21 g
Fett
56,98 g
Kohlenhydr.
5,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Paprikaschote waschen, in Streifen schneiden und 10 Min. blanchieren.

Die Zutaten der Reihe nach übereinander auf ein Brettchen legen, mit Gurken- und Paprikastreifen füllen und aufrollen. Mit 2 Zahnstochern befestigen.

In Margarine ausbacken, bis der Speck knusprig ist und der Käse anfängt auszulaufen.

Dazu schmeckt Kartoffelpüree oder einfach Bauernbrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

XxSahnetortexX

Super freut mich.

21.03.2017 18:54
Antworten
ptbenzi

Hallo Antje, Die Röllchen waren ein schnelles und leckeres Abendessen mit Salat dazu. Die Paprika habe ich roh mit eingerollt und fand es gut. LG ptbenzi

20.03.2017 22:09
Antworten
Skadi-Ru

Hallo Antje, Absolut lecker, tolle Idee. Ich habe sie im Halogenofen gegart, spart einige Kalorien ein, ganz ohne zusätzliches Fett wurden sie wunderbar knusprig und innen schön weich. Die Paprika "blanchierte" ich zuvor in Mikrowellentuppergeschirr für 3 min und schreckte sie lediglich mit kaltem Wasser gut ab. Die Haut zog ich ab. Hatte sie gestern Abend zu meinem DVD Abend serviert und wurden leer. Die werden garantiert öfter mal gemacht werden, danke für das einfache aber leckere Rezept. Bild folgt. LG Skadi

08.04.2016 08:47
Antworten
XxSahnetortexX

Toll, dass die Röllchen schön knusprik wurden und geschmeckt haben, freut mich. LG Antje

17.04.2016 11:33
Antworten
XxSahnetortexX

Danke Karo, man (FRAU) lernst ja nie aus.

17.04.2016 11:32
Antworten
laila06

Hallo! Ich hatte die Röllchen auch vorbereitet und eingefroren. Klappt prima, habe sie gestern mit zu den Schwiegereltern auf den Campingplatz genommen und dort angebraten. Alle waren begeistert! LG Laila

16.07.2007 10:12
Antworten
puffi81

hallo Antje, vor kurzer zeit gab es bei uns dieine schlemmerröllchen. SIE HABEN GANZ WUNDERBAR GESCHMECKT!!! als beilage gab es nudelsalat, allerdings werde ich das nächste mal entweder kartoffelpüree mit röstzwiebeln oder bratkartoffeln dazu reichen. vielen dank für diese tolle rezeptidee. Anne

18.06.2007 17:08
Antworten
XxSahnetortexX

Hallo Anne, freut mich sehr, dass Euch meine Röllchen gemundet haben. Noch einen Tipp, man kann sie auch Prima in der Pfanne anbraten und auf einem Backblech im Backofen bei 200C° wenn viele Gäste angesagt sind in 5 Minuten wärmen so sind alle gleichzeitig warm und man hat das Kochfeld frei für die Beilagenherstellung wie zb. Kartoffelpüre. PS. Ich empfehle wirklich nur Leberkäse zu nutzen, ich habe es einmal mit Rollsaft-Kochschinken ausprobiert, das schmeckt recht trocken. Viel Spaß beim lecker nachbruzzeln. LG Antje

26.06.2007 09:49
Antworten
XxSahnetortexX

Die Schlemmerröllchen lassen sich auch gut vorbereiten und einfrieren, so ist schnell mal eins entnommen und gebraten. (Bitte vorher auftauen lassen.) Auch kalt zum Picknick was leckeres. LG Antje

04.05.2007 10:13
Antworten
fantasy

Hi, auch dieses Rezept von Dir durfte ich ja auch schon testen. Hat uns Allen sehr gut geschmeckt. So richtig herzhaft! Bei uns gab es dazu Kartoffelpüree und Gurkensalat. ( Jetzt weiß ich, was ich am WE mal wieder kochen könnte....) LG Yvonne

04.05.2007 09:45
Antworten