Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
kalorienarm
fettarm
Deutschland
Eintopf
Herbst
Dünsten
Kartoffeln
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Wirsingeintopf

Wirsing oder Weißkohl - beides schmeckt so zubereitet

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.05.2007 451 kcal



Zutaten

für
1 kg Wirsing
600 g Kartoffel(n)
2 große Äpfel, säuerlich
1 TL Zitronensaft
1 große Zwiebel(n)
2 EL Öl (Sonnenblumenöl)
½ Liter Gemüsebrühe, heiße
½ TL Salz
¼ Liter Schmand oder Creme fine

Nährwerte pro Portion

kcal
451
Eiweiß
10,38 g
Fett
26,98 g
Kohlenhydr.
42,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Vom Wirsing die äußeren Blätter entfernen und den Kohl vierteln. Den Strunk herausschneiden und die Kohlviertel in Streifen schneiden, diese waschen und abtropfen lassen. Die Kartoffeln schälen, waschen und würfeln. Die Äpfel vierteln, schälen, vom Kerngehäuse befreien, würfeln und mit dem Zitronensaft beträufeln. Die Zwiebel schälen und würfeln.

Das Öl erhitzen. Die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Die Kohlstreifen, die Äpfel- und die Kartoffelwürfel dazugeben, alles mit der Gemüsebrühe auffüllen und zugedeckt 30 Min. dünsten. Das Gemüse abschmecken und den Schmand unterrühren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pe3

Der Eintopf ist gleich fertig :) Die Menge an Zutaten hab ich pi mal Auge abgemessen und anstatt Schmand werde ich auf saure Sahne zurückgreifen. Außerdem hab ich ein gutes Stück Bauchspeck kleingeschnibbelt mitgegart. Ich bin sehr gespannt!

21.10.2019 18:02
Antworten
v-banks

Ich habe nur einen sehr großen Apfel genommen, dafür ne Kartoffel mehr. Göttlich, ich mag diese leichte Süße durch den Apfel sehr! Besten Dank für das Rezept :)

21.11.2015 18:22
Antworten
JennyHaase

Sehr leckeres Rezept! Mein Sohn (2 Jahre) fand den Eintopf püriert super, er hat es nicht so mit der Kohl-Konsistenz ;-)... Aber geschmacklich war er begeistert! Und wir auch! Danke!

16.11.2015 20:23
Antworten
Sheava

Hallo, habe gestern das Rezept nachgekocht! Suuuuuper lecker! Habe den Schmand durch Sojasahne ersetzt und noch einen dicken EL Wildkräutersenf zugefügt!...lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept!

13.11.2015 09:19
Antworten
felixgrau

Hallo, vielen Dank für die netten Kommentare und guten Bewertungen. Um diese Jahreszeit bietet es sich ganz besonders an, das Rezept einmal wieder hervor zu holen. Egal ob mit Wirsing oder Weißkraut. Uns schmeckt es immer wieder gut. Schöne Grüße felixgrau

24.10.2013 16:39
Antworten
IschBing

Hi erst mal, und ja großes Lob an den Verfasser. Ich hatte nur ein Problem, ich habe den Einkauf getätigt, Wirsing hat mich angelacht, und dann habe ich das Rezept gelesen. Ich hab es dann nachgekocht, aber erst beim sevieren fiel mir auf, daß da noch noch was fehlt, der Schmand , den ich leider auch nicht hatte. Aber, ich hatte Zaziki und was soll ich sagen, die anderen wollten diesen Versuch nicht wagen, denen hatt das Gemüse ohne wohl viel zu gut geschmeckt. Aber euch allen ist ein Genuss entgangen, der sich nicht mit Worten beschreiben lässt. Viva los Tioz

13.02.2011 18:12
Antworten
mercedes79

Vielen Dank für dieses tolle Rezept, es war sehr aromatisch und vor allem sehr bekömmlich. Ich musste den Schmand weglassen da nix mehr im Haus war, aber das hat dem Geschmack keinen Abbruch getan. Gesunde Küche kann halt so einfach sein....Viele GRüsse....

23.11.2009 20:19
Antworten
taubertal

Ich bevorzuge die etwas süßere Variante und hab gleich ein paar Äpfel mehr rein (sollte man eventuell später reintun, je nach dem wie weich man die Kartoffeln mag). Außerdem hab ich Weißkohl genommen. Das Rezept ist echt einfach und gesund und gerade weil es so lecker und trotzdem billig ist, genial!

04.11.2009 12:56
Antworten
Anjamaus2007

Hallo felixgrau, danke für dieses tolle Rezept ist echt klasse! Hab es heute zum Mittag in etwas abgewandelter Form gemacht & alle waren begeistert! Aber da wir gute Eintopfesser sind wurden es keine 4Portionen ;o)!! Also hab eigentlich nur die Äpfel & Zitronensaft weggelassen; kurz gesagt so hab ich es gemacht: Wirsingeintopf: Chefkoch Zutaten: 1kg Wirsing 600g Kartoffeln 2 säuerliche Äpfel(300g) 1TL Zitronensaft 1große Zwiebel(70g) etw. Öl zum Anbraten ½ L Gemüsebrühe, heiße ½TL Salz, etwas Kümmel 1Becher Naturjoghurt(150g) Nährwert ges: 948kcal; 50gEW; 157gKH; 7gFett p=100ml: 36kcal; 1,91gEW; 6gKH; 0,27gFett ohne Apfel&Zitrone: ges: 779kcal; 49gEW; 121gKH; 6gFett 100ml: 34kcal; 2,12gEW; 5,23gKH; 0,26gFett zubereitet hab ich es eigentlich wie angegeben - hab lediglich 10-15min länger gegart - zum Schluss angerichtet & mit Schittlauch bestreut ;o) Der Eintopf war echt total lecker (siehe Bild;o)falls es eingestellt wird); also nochmal 1000Dank für das tolle Rezept! großes Lob & viele liebe Grüße Anjamaus2007

10.04.2008 16:58
Antworten
beo1

Hallo, gabs diese Woche bei uns. Hab statt Wirsing Weißkohl genommen und noch Kümmel zugegeben. War lecker. Bild folgt noch. lg

07.10.2007 19:02
Antworten