Vegetarisch
Vegan
Backen
Beilage
Deutschland
Europa
Hauptspeise
Kartoffel
Kartoffeln
Schnell
Studentenküche
Vorspeise
einfach
fettarm
raffiniert oder preiswert
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kartoffeln, gespickt mit Lorbeer

einfach,schnell und mega lecker, auch ww-geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.04.2007



Zutaten

für
24 kleine Kartoffel(n), gründlich gebürstet
20 Lorbeerblätter, frische, längs halbiert
2 EL Öl, gutes
20 g Margarine (Halbfett)
3 Zehe/n Knoblauch, gepresst
Meersalz, grobes
Pfeffer, frisch aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Jede Kartoffel mit einem Spieß durchbohren, so dass man über dem Boden ca. 1 cm drüber bleibt. Dann mit einem scharfen Messer die Kartoffel bis zum Spieß in etwa 3-4 mm dünne Scheiben schneiden. Anschließend den Spieß wieder herausziehen. (Das Stäbchen dient dazu, dass man die Kartoffel nicht ganz durchschneidet. Sie soll praktisch nur eingeschnitten werden.)

Backofen auf 190°C Ober/Unterhitze (170°C Umluft) vorheizen

Die halbierten Lorbeerblätter nun in die Ritze der Kartoffeln einstecken. Öl und Margarine in einem Bräter zerlassen und die gepressten Knobizehen dazugeben bei mittlerer Hitze (sonst verbrennt er und wird bitter).
Dann die Kartoffeln in einer Lage daraufgeben und für 2-3 Min darin wälzen, bis sie etwas Farbe angenommen haben. Mit Meersalz und Pfeffer würzen und dann für 20-30 Min in den Ofen damit. Beim Backen öffnen sich die Kartoffeln wie ein Fächer.

Geht sicherlich auch gut mit Rosmarin-Nadeln, allerdings hab ich das noch nicht probiert.

Passt gut zu Fisch, aber auch zu Geflügel. Ich esse sie jedoch gern auch nur mit Kräuterquark. Dann reicht es aber nicht für 4 Personen.

Für Alle WW-ler:
bei 2 Personen als Hauptmahlzeit: 4,4 P. pro Person.
bei 4 Personen als Beilage: 3,25 P. pro Person.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kamischaub

Super lecker, sehr aromatisch und auch noch hübsch anzusehen

02.09.2019 21:05
Antworten
hefide

Sehr netter Geschmack durch den Lorbeer. Ich habe die Kartoffeln mit Olivenöl mit geräuchertem Paprikapulver mariniert. Liebe Grüße Helmut

16.08.2018 13:30
Antworten
schmeckeumel

Ich habe das Rezept ausprobiert, weil ich gerade frischen Lorbeer zur Verfügung hatte. Es sieht toll aus, das werde ich mir merken für mein nächstes Partybuffet. Den Geschmack nach Lorbeer fand ich aber nicht so intensiv. Insgesamt trotzdem sehr lecker. Ich habe Biokartoffeln genommen und diese nicht geschält, deshalb auf das Anbraten verzichtet und die Zeit im Backofen auf 45 Minuten verlängert. Ein Foto folgt noch. Danke!

20.05.2017 14:51
Antworten
blacky278

Hallo menoja, ich habe Deine Kartoffeln ausprobiert und wir fanden sie alle sehr lecker. Die Lorbeerblätter rein pfriemeln war anfangs gar nicht so leicht, ging dann aber super. Wir haben Kurzgebratenes und frischen Salat dazu gegessen, wie gesagt, es schmeckte sehr lecker. Ich lad Dir auch ein paar Fotos hoch. Ob Fiefhusener, der das erste Foto bei Dir eingestellt hat, Dein Rezept wirklich nach gekoocht hat, wage ich zu bezweifeln. Ich habe nach einem Rezept mit Kartoffeln und Lorbeer gesucht. Bei 3 Rezepten, auf die ich gestoßen bin, ist dasselbe Foto hoch geladen. Eigentlich nicht fair, finde ich. Wie gesagt, wir fanden Deine Kartoffeln sehr lecker. LG blacky278

24.06.2012 19:51
Antworten