Backen
Europa
Frankreich
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Bretonischer Butterkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
bei 35 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 26.04.2007



Zutaten

für
250 g Butter (möglichst gesalzene)
250 g Zucker
250 g Mehl
4 Ei(er)
1 Eigelb
2 EL Milch oder Sahne
Fett für das Blech bzw. die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Gesamtzeit ca. 20 Min.
Butter, Zucker, Eier und Mehl zu einem zähen Teig verrühren. Man benötigt kein (!) Backpulver. Den Teig auf einem kleinen gefetteten Blech oder in einer gefetteten Springform glatt streichen. Dann mit einer Gabel ein Gittermuster auf die Oberfläche ziehen. Das Eigelb mit der Milch oder Sahne verquirlen und den Teig damit bestreichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 170°C etwa 25 Min. backen.

Tipp: Die gesalzene Butter kann natürlich durch normale ersetzt werden, der man dann aber eine gute Prise Salz zufügt.

Anmerkungen: Keine Angst, der Kuchen schmeckt nicht (!) salzig. Er wird nicht sehr hoch, kann daher in kleine Stückchen von ca. 4 cm x 4 cm geschnitten werden. Er bleibt gut verpackt sehr lange frisch. Das ist ein Kuchen für Leute, die nicht viel "Schnickschnack" mögen.
Der Kuchen sollte eigentlich in einer 20 cm Springform gebacken werden, aber dabei wurde er mir außen zu dunkel und innen lief er mir davon. Darum lieber ein kleines Blech oder eine große Springform.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AJ1976

Wer keine gesalzene Butter bekommt: einen gehäuften Teelöffel feines Salz in den Teig geben. So kenne ich das Rezept aus der Bretagne, wenn es mit ganz normaler Butter gebacken wird. Das mag viel klingen, ist es aber nicht. In ein durchschnittliches Bauernbrot kommen 4 (!) Teelöffel Salz. Also nur Mut...

30.05.2019 12:06
Antworten
Trixter13

absolut spitzen rezept!!! habe ihn wie beschrieben gemacht....einfach und schmeckt toll. später mit gemahlenen mandeln probiert, dann mit haselnüssen und auch mit zitrone/orange. noch etwas kuvetüre drüber.... HERRLICH!!!

16.08.2016 13:15
Antworten
susber

Total simpel und sehr lecker! Wird häufiger gebacken... Danke! LG susber

12.03.2015 21:11
Antworten
HelgeDe

Ich hab in einem Bretagne-Reiseführer gelesen, dass der "Gateau Breton" neuerdings auch mit Apfel- oder Pflaumenmus gefüllt wird. Der Reiseführer ist von 1989. Klingt lecker, das probiere ich mal aus.

18.08.2014 14:17
Antworten
sabberschnecke

Hallo kathisonne ! Durch den hohen Butteranteil ist der Kuchen recht gehaltvoll. Ich selbst backe ihn auf einem Blechund schneide ihn dann in kleine Quadrate. Liebe Grüße und Allen schöne Festtage !! Christina

17.12.2013 19:17
Antworten
peperoni79

Haben den Kuchen grade gebacken und er ist sehr lecker! Das mit der gesalzenen Butter haben wir auch gemacht und ich glaube, dass macht auch den besonderen Geschmack des Kuchens aus :-) Und das Tolle ist auch, dass er sehr schnell zubereitet ist. Vielen Dank für dieses Rezept!!! :-) LG peperoni79

10.04.2010 18:44
Antworten
sabberschnecke

Hallo ! Ich freue mich das der Kuchen gelungen ist und gut schmeckt ! :-)) Die gesalzene Butter schreckt (fast) Jeden erstmal ab. Aber der Kuchen schmeckt wirklich nicht salzig, was die anderen Kommentare ja bestätigen. Einen schönen Sonntag wünscht Christina

11.04.2010 13:44
Antworten
Riddel

Superlecker und dabei ein so schlichtes Rezept! Das wird mit Sicherheit wiederholt, bestimmt hat die gesalzene Butter den letzten Pfiff gegeben. Foto folgt (obwohl die Optik ja eher schlicht ist) LG Riddel

22.01.2010 16:34
Antworten
Rabea75

Ich hab eine 26er Springform genommen und die war ideal!!! Ein tolles Ergebnis und vom Geschmack her gar nicht langweilig, obwohl ja echt nicht viel reinkommt. Aber ich denke, die gesalzene Butter ist der Kniff an der Sache!!! Ich würde sie auch wirklich nicht durch normale ersetzen. Lecker!! Und wirklich schnell gemacht!!!

03.06.2008 21:35
Antworten
Barella

Ein leckeres und genial einfaches Rezept.

10.03.2008 17:50
Antworten