Filetspieße mit Zucchini


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

eingewickelt in knusprigem Frühstücksspeck und mariniert

Durchschnittliche Bewertung: 4.62
 (95 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 25.04.2007



Zutaten

für

Für die Marinade:

100 ml Öl
50 ml Sojasauce
2 EL Worcestershiresauce
1 EL Zitronensaft
2 EL Senf, mittelscharf
1 TL Salz
1 TL Pfeffer
800 g Schweinefilet(s)
250 g Speck, Frühstücksspeck (Bacon) in Scheiben
2 m.-große Zwiebel(n)
2 Zucchini

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 5 Stunden Gesamtzeit ca. 5 Stunden 30 Minuten
Am Morgen oder Vortag:
Die Zutaten für die Marinade gut vermischen. Schweinefilet waschen, abtrocknen und in 2 cm dicke Stücke schneiden. In der Marinade mindestens 5 Stunden, am besten über Nacht einlegen.

Vor dem Grillen:
Schaschlik- Spieße in Wasser einlegen. Grill anheizen.
Zwiebeln achteln. Zucchini waschen. Die Zucchini mit dem Sparschäler längs in Scheiben schneiden. Jeweils eine Scheibe Speck nehmen und ein Stück Fleisch damit so einwickeln, dass der Speck einen Rand um das Filet bildet, in der Mitte aber das Filet zu sehen ist. Nun abwechselnd Zwiebeln, eingewickelte Filet - Stücke und Zuccini, diese wellenartig oder gerollt, aufspießen.
Die Spieße auf dem heißen Grill von beiden Seiten schön goldbraun braten und mit einer fruchtigen Barbeque Sauce oder Tzatziki- Sauce servieren.

Dazu passen auch Folienkartoffeln, die man auf dem Grill mit fertig garen kann oder auch Baguette.
Man kann noch kurz in Öl und Knoblauch marinierte Paprika oder Champignons mit aufspießen, dann wird es noch farbenfroher.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JonnyID

Mega Rezept und leckere Marinade! Geht auch wunderbar mit Hähnchen als Fleisch. Mit dem Gemüse kann man ja auch freu variieren.

30.08.2022 09:33
Antworten
sciroccoqueen

Die Spieße waren wirklich sehr sehr lecker, die wird es auf jeden Fall jetzt öfters bei uns geben, vielen Dank für das leckere Rezept. Werde die Marinade auch mall beim selbst eingelegten Grillfleisch probieren, schmeckt bestimmt auch super.

14.08.2022 22:22
Antworten
MhhhWasSolls

Da mir Filet derzeit zu teuer ist, haben wir Nacken verwendet. Unglaublich zart und ein unbekannter aber hammer lecker Geschmack. Wie beschrieben mit Barbecuesoße ein Gedicht!!!! 5 Sterne!!!

05.07.2022 00:24
Antworten
RedSkyline

Habe die Spieße zum Grillen zubereitet und selten so gutes gegessen. Jeder der probiert hat war auch extrem begeistert,musste das Rezept schon weitergeben. Da ich nur Sonnenblumenöl zu Hause hatte kam dieses mit rein, denke aber mit Rapsöl geht es auch. Nur bei der Zucchini war viel zu viel da, 1 würde sicher reichen (hatte aber auch eine große dicke Zucchini gehabt), von dem Rest habe ich Zucchini-Bacon-Zwiebel-Spieße gemacht. Zucchini etwas mit Salz und Pfeffer gewürzt (Salz etwas sparsamer wegen dem Bacon), dann so geschichtet: Zucchini, Bacon, Zucchini. Anschließend wellenförmig auf einen Spieß gesteckt und zwischen Jeder Welle nochmal 1 Stück Zwiebel (war auch noch übrig geblieben). Im großen und ganzen eine echt runde Sache. 5 Sterne dafür

06.06.2022 14:19
Antworten
w_natalja

Welches Öl nimmt man am besten?

05.05.2022 17:30
Antworten
einheitlix

Super Rezept! Tipp: statt dem Schweinefilet Rindfleisch nehmen. So hat man 2 Sorten Fleisch... durch den Bacon wird das Rindfleisch auf dem Grill trotzdem nicht trocken. Schmeckt hevorragend! Malte

07.04.2010 18:56
Antworten
redpoldy

Hallo Super Rezept, alle waren begeistert! Ich hatte noch gelbe und grüne Paprikaschoten übrig und habe die dazwischen gesteckt. Sehr lecker auch ohne die Paprika vorher mariniert zu haben. Danke für das Rezept Viele Grüße redpoldy

17.06.2009 19:57
Antworten
SpottedDrum

Hallo, ich habe die Spiesse am Wochenende zu Grillen gemacht. Meine Gäste und auch ich waren begeistert - sehr lecker und zart - kann man nur empfehlen :-) LG SpottedDrum

29.05.2009 10:56
Antworten
Tiina

Danke für dieses Rezept. Wir haben auch auf einen Elektrogrill gegrillt - das Fleisch war mega-zart... Leider hatte ich es nur ca. 4 Std. mariniert, aber das war schon der Hammer... Nächstes Mal kommt das Fleisch schon am Abend vorher in die Marinade, mal sehen, ob es noch zu toppen ist! Sehr lecker!

19.08.2007 08:22
Antworten
carmari

Hallo Oskarchen habe dein Rezept heute ausprobiert und bin begeistert. Das Fleisch war würzig und zart, obwohl ich einen Elektrogrill benutzen mußte und Bedenken hatte ob es damit überhaupt geht. Kann mir gut vorstellen, daß es auf einem Holzkohlegrill noch besser schmeckt. Habe das Fleisch übrigens, wie empfohlen über Nacht eingelegt. Gruß Carmari

15.07.2007 19:15
Antworten