Geeister Kaiserschmarrn mit Erdbeer - Minz - Salat


Rezept speichern  Speichern

Feine Variante eines Klassikers

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 25.04.2007 379 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
6 EL Zucker
½ Vanilleschote(n), ausgekratztes Mark
2 EL Rosinen, in Rum eingeweicht
250 ml Sahne, geschlagen
50 g Schokolade (Vollmilch)
250 g Erdbeeren
1 Handvoll Minze
2 EL Zucker
Puderzucker

Nährwerte pro Portion

kcal
379
Eiweiß
9,25 g
Fett
14,29 g
Kohlenhydr.
52,48 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 35 Minuten
Eier mit Zucker über Dampf (ca. 80°C) aufschlagen. Anschließend auf Eis kalt schlagen.

Vanillemark und Rumrosinen untermischen. Geschlagene Sahne unterheben. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech ca. 2 cm dick aufstreichen und für ca. 6 h in die Kühltruhe stellen.

Schokolade schmelzen, kurz vor dem Wiedererkalten mit einem Pinsel auf das Parfait streichen. Nur kurz frieren!

Die Erdbeeren vierteln, mit Minze und Zucker marinieren.

Kaiserschmarrn in kleine Stücke brechen, auf gekühlten Tellern mit Erdbeer-Minzsalat anrichten, mit Puderzucker bestreuen.

Tipp: Parfait immer auf Backpapier streichen, auf einem Teller würde es ankleben! Immer brav kalt schlagen - dann wird es schön flaumig!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wonderblade

Hört sich super an. Wie wird denn über Dampf aufgeschlagen und auf Eis kaltgeschlagen? LG Wonder

22.08.2010 12:43
Antworten
fantasy

Hi, ein wirklich tolles Rezept gerade jetzt im Sommer! Der Erdbeer - Minz - Salat paßt wirklich hervorragend dazu! Bild schicke ich Dir hoch. LG Yvonne

20.06.2007 09:54
Antworten
mesch181

Hallo,ich habe dieses Rezept schon mehrmals zubereitet.Allerdings nach einem Rezept von Alfons Schuhbeck. Es ist einfach genial.Bei meinen Gästen kam immer ein großes "Ahhhhhhh, lecker!"

05.05.2007 18:28
Antworten