einfach
Europa
Gemüse
Halloween
Hauptspeise
Herbst
Österreich
Schmoren
Schnell
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Steirischer Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 2.67
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.04.2007



Zutaten

für
1 m.-großer Kürbis(se) (z B. Hokkaido)
1 Becher Sauerrahm
1 große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 EL Mehl
Öl
Paprikapulver, edelsüß
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis entkernen, schälen und in feine Streifen schaben. Zwiebel und Knoblauch in einem großen beschichtetem Topf mit etwas Öl glasig werden lassen und fein geschabten Kürbis dazugeben. Gut umrühren und etwas anschwitzen lassen. Mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen (wer will, kann auch etwas Muskat dazugeben).

Danach mit etwa 500 ml Wasser aufgießen. Sauerrahm mit Mehl verquirlen und unterrühren. Zugedeckt auf kleiner Flamme etwa 10-15 Minuten kochen lassen.

Als "Beilage" empfehle ich Röstkartoffeln und Würstchen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nedrakocht

Wir fanden das Kürbisgericht recht nichtssagend, es schmeckte trotz Salz, Pfeffer und Muskat einfach nach nichts. Vielleicht habe ich das "schaben" nicht richtig verstanden, ich habe den Kürbis in Spalten geteilt und auf dem Gurkenhobel in feine Scheiben geschnitten. Hätte ich was anderes tun sollen? Den Rest habe ich jetzt püriert und mit Gemüsebrühe nachgewürzt und eingefroren. Gibt es eben bald Kürbissuppe als Vorspeise.

04.11.2007 18:54
Antworten