Schaumbrot von Schinken


Rezept speichern  Speichern

Mousse de Jambon, Vorspeise oder für ein kaltes Buffet

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.04.2007 650 kcal



Zutaten

für
400 g Schinken, gekocht, mager
100 g Schinken (Nussschinken)
30 g Butter
250 ml Milch, heiß
½ TL Gewürzmischung (Pastetengewürz)
Salz, Muskat und Cayennepfeffer
½ Zitrone(n), den Saft davon
6 Blätter Gelatine, weiß
250 ml Sahne
½ Kopf Salat, grün
2 EL Meerrettich, gerieben
1 Zitrone(n), unbehandelt
Mehl
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 45 Minuten
Gekochten und Nussschinken fein schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Mehl darin unter Rühren 2 Minuten durchschwitzen. Langsam die Milch einrühren. Soße bei schwacher Hitze 10 Minuten kochen lassen, dabei gelegentlich umrühren. Mit Salz, Muskat, Cayennepfeffer, Pastetengewürz und Zitronensaft pikant abschmecken. Den kleingeschnittenen Schinken hineingeben und umrühren.

Gelatine 5 Minuten einweichen und in 3 EL heißem Wasser unter Rühren auflösen. Die Schinkencreme mit der Gelatine verrühren und 30 Minuten zugedeckt in den Kühlschrank stellen. Sahne in einer Schüssel steif schlagen und unter die abgekühlte Creme ziehen.

Eine Kastenform mit Alufolie auslegen. Die Masse einfüllen. Mit Alufolie zugedeckt 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

Die Form kurz in heißes Wasser tauchen. Das Schinkenschaumbrot in ca. 1,5-cm-Scheiben schneiden. Eine Platte mit geputztem, gewaschenem und zerpflücktem Salat auslegen. Die Schaumbrotscheiben darauf anrichten und mit Zitronenspalten und Meerrettich garnieren.

Das Schaumbrot kann man auch gut einfrieren. Statt in den Kühlschrank gibt man es 3 Stunden in den Gefrierschrank, tauch die Form kurz in heißes Wasser, stürzt diese und verpackt das Schaumbrot in einer Gefrierfolie oder einem Gefrierbeutel. Bei Gebrauch im Kühlschrank auftauen lassen und in Scheiben schneiden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.