Putenmedaillons in cremiger Gemüsesauce mit Gelbreis


Rezept speichern  Speichern

cremige Sauce, ganz ohne Sahne, WW - freundlich

Durchschnittliche Bewertung: 4.48
 (630 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.04.2007



Zutaten

für
5 Medaillons (Putenfleisch-)
1 Stange/n Lauch
1 Paprikaschote(n), rot
1 Zucchini
200 ml Kondensmilch (4% Fett)
150 ml Gemüsebrühe, instant
2 EL Schmelzkäse, pur, fettarm
Rosmarin, gerebelt
1 TL Knoblauch, püriert
1 Tasse Basmati
2 Tasse/n Wasser
2 TL Kurkuma, gemahlen
Salz und Pfeffer
1 EL Tomatenmark
Zucker
Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Putenmedaillons mit Rosmarin, Salz und Pfeffer würzen und in etwas Öl von beiden Seiten anbraten. Aus der Pfanne nehmen und im Ofen bei 100 °C, am besten in Alufolie, nachgaren lassen.

Lauch, Paprika und Zucchini in Streifen schneiden und in der Pfanne anbraten. Mit Gemüsebrühe ablöschen.

In der Zwischenzeit den Reis mit dem Wasser in einen Topf geben. Mit Salz und dem Kurkumapulver würzen. Kurz aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren. Mit geschlossenem Deckel köcheln lassen, bis er gar ist.

Die Kondensmilch zu der Gemüsesauce geben und kurz aufkochen. Das Tomatenmark und den Schmelzkäse zufügen. Köcheln lassen, bis der Käse geschmolzen ist. Das Knoblauchpüree zugeben. Alles noch einmal kurz aufkochen lassen. Die Medaillons aus dem Ofen holen und mit der Sauce und dem Gelbreis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Diamond2710

Ich habe dieses Gericht nun schon soooo oft gekocht und könnte mich immer wieder reinlegen :-) Bei uns ist es eine der Lieblingsgerichte auf dem Speiseplan ;-) Danke!

23.03.2020 18:34
Antworten
FortunaBroetchen

Sehr lecker, hat uns gut geschmeckt. Das Gemüse kann man auch bei anderen Gerichten zu kochen. Von mir 5🌟🌟🌟🌟🌟 LG Sabine

25.11.2019 07:45
Antworten
heikeriller

Sehr lecker. Wir machen es immer als Geschnetzeltes mit Hähnchen, erst Fleisch anbraten, dann Gemüse dazu usw. Gibt es regelmäßige, mag jeder hier bei uns 😋

16.10.2019 19:46
Antworten
Rosif

War sehr lecker. Danke für das Rezept. Nur mit dem Nachgaren im Ofen bei grosser Menge ( ich hatte 35 Medallions) war etwas langwierig. Hatte das Fleisch noch über 1 Std im Ofen. Dazu gabs Jasminreis und Eisbergsalat. Ist auch ein Essen, was an Festtagen gut ankommt.

16.12.2018 19:22
Antworten
Stitch6

sehr sehr köstlich und einfach zubereitet ...wird es bei uns öfters geben ...

15.01.2018 22:12
Antworten
omolas

Hallo, wie viele Punkte (WW) muss man berechnen? Gruß, omolas

13.09.2007 20:23
Antworten
Gulka

Hallo, wir haben gerade erst gegessen und ich muss direkt loben: es war einfach superlecker!!! Da ich keine Putenmedaillons bekommen habe, gab es bei uns stattdessen Schweinemedaillons dazu. Foto habe ich schon hochgeladen. Vielen Dank für das leckere und schnelle Rezept! Viele Grüße, Gulka

09.09.2007 19:59
Antworten
gundeline

Hallo! Das war absolut superlecker! Mein Freund wollte gar nicht glauben, dass da keine Sahne drin ist! Ich kann's wirklich vollstens empfehlen. Ich war etwas kritisch wegen der Kondensmilch, da ich sie zumindest im Kaffee gar nicht mag, aber man hat sie nicht als solche rausgeschmeckt. Die Zucchini hab ich durch Champignons ersetzt, weil mein Liebster keine Zucchini mag. Die passen auch wunderbar! LG Stefanie P.S. Foto ist unterwegs!

06.09.2007 13:45
Antworten
Eisvogel68

Ein Rezept mit Suchtpotential. Geil. Gruß, Eisvogel

17.07.2007 12:21
Antworten
loona431

Habe das Rezept gestern ausprobiert und bin begeistert. Habe zum ersten mal etwas mit Kaffeesahne gekocht und hätte nie erraten, dass in der Soße keine Sahne drin ist. Es schmeckt absolut super! Habe nur die Zucchini weggelasen, weil wir die nicht mögen. Danke für das tolle Rezept, wirds bei uns jetzt öfters geben!!!

12.07.2007 12:36
Antworten