2 - in - 1 Butterkekskuchen


Rezept speichern  Speichern

2 schnelle und einfache verschiedene Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 22.04.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

350 g Butter
350 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
7 Ei(er)
700 g Mehl
1 Pck. Backpulver
3 EL Kakaopulver
3 EL Schokostreusel
1 Schuss Milch

Für die Füllung: (1.)

1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
500 ml Milch
125 g Butter, zimmerwarme

Für die Füllung: (2.)

1 Pck. Puddingpulver (Schokolade)
500 ml Milch
125 g Butter, zimmerwarme

Für die Dekoration:

n. B. Keks(e) (Butterkekse)
1 Pck. Kuvertüre, weiße
1 Pck. Kuvertüre (Vollmilch oder Zartbitter)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eier schaumig schlagen. Mehl und Backpulver mischen, dann sieben, hinzufügen und alles gut durchrühren. Die Hälfte des Teiges auf ein erstes mit Backpapier belegtes Backblech streichen. Unter die 2. Teighälfte noch Kakaopulver, Schokostreusel und Milch rühren. Diesen Teig auf ein zweites mit Backpapier belegtes Backblech streichen.

Je nach Backofen beide Bleche bei ca. 175°C Umluft (vorgeheizt) etwa 30 Min. backen (evtl. bei Halbzeit die Schienen tauschen, auf jeden Fall Stäbchenprobe machen - kann auch 5-10 Min. länger dauern, soll aber schön saftig bleiben).

In der Zwischenzeit beide Puddingsorten getrennt voneinander nach Packungsanleitung zubereiten und unter Rühren (Hautbildung vermeiden!) etwas auskühlen lassen. Jeweils die zimmerwarme Butter unterschlagen, bis diese komplett im Pudding aufgelöst ist.

Wenn die Böden und Cremes etwas ausgekühlt sind, die Puddingsorten nach Belieben auf die Böden verteilen (entweder getrennt voneinander oder gemischt). Die Butterkekse sofort gleichmäßig darauf verteilen und mit entsprechender Kuvertüre nach Geschmack überziehen. Der Kuchen wird besser, wenn er über Nacht durchzieht, dann werden die Kekse auch weicher.

Tipp: Nach Belieben kann man dann noch Smarties, Gummibärchen, Schokostreusel etc. zum Dekorieren verwenden - etwa bei Geburtstagen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

terrorknubbel

Hay, hat soweit ganz gut geklappt, wie er schmeckt wissen wir noch nicht. Was nur doof war, dass sich mein Pudding und die Putter definitiv nicht eine homogene verbindung eingehen wollten -.- Vielleicht kannst du mir sagen woran es gelegen hat? Lg jenny

28.04.2010 19:50
Antworten
MarilynMuffin

des liegt daran, wenn Butter und Pudding von der Temperatur her zu unterschiedlich sind.

26.07.2011 21:48
Antworten
clara229

WOW...der ist ja sooooooooo lecker!!!! Einfach der absolute Schokoladenhammer :o)

13.09.2009 01:05
Antworten
clara229

Super Rezept!!!!!!! Habe heute Mittag begonnen und über den Tag diesen tollen Kuchen gebacken. Mit etwas weniger Zucker -150g-, an den Vanillepudding und an den Teig habe ich etwas Vanillearoma gemacht, die Kekse habe ich kurz in Milch gelegt, bevor ich sie auf dem Kuchen ihren Platz fanden. Wollte nur ein Blech machen und deswegen die halbe Menge angerührt - habe einfach einen kleinen Falz in die Mitte des Backpapiers geknickt und beide Teile gleichzeitig und nebeneinander gebacken...ging super gut!! Meine Reihenfolge ist: heller Teig - darauf Schokopudding - darauf Keks - darauf helle Schoko-Kuvertüre - darauf dunkle Schokolocken und umgekehrt. Morgen wird er verkostet...man bin ich gespannt! Hab meiner Mutter am Telefon von dem Kuchen erzählt und sie wollte sofort das Rezept haben! Sag dann nochmal was zu dem Geschmack - aber für die Herstellung gibt es schon einmal 5*! Liebe Grüße von clara229

12.08.2009 21:55
Antworten
BWestner

Klar kannst du unter den Pudding auch noch Früchte tun, aber der Kuchen ist eh wirklich alles andere als trocken! Wenn du noch Obst dazu haben möchtest, würde ich den Teig noch etwas fester machen, also mehr Mehl rein. LG B

27.02.2009 11:32
Antworten
sternchen1801

Hallo! Ich wollte wissen, ob es richtig ist, das für die Füllungen (Pudding) jeweils mit 500 ml Milch für ein Päckchen Pudding zubereitet werden? MfG Sternchen

22.01.2008 13:27
Antworten
BWestner

ja, richtig... pro boden ein päckchen pudding (nach packungsanweisung - also mit 500ml milch) für den belag zubereiten. grüße b

23.01.2008 16:11
Antworten
Abraka

Hört sich von den Zutaten her schonmal sehr lecker an. Aber werden die Böden dann noch zusammengesetzt oder ergiebt das 2 Kuchen? Marion

22.01.2008 13:01
Antworten
Abraka

Wer lesen kann... Steht ja in der Überschrift, sorry

22.01.2008 13:14
Antworten
cschoenbrodt

Ein phänomenales Rezept für Scholadenjunkies. Soo saftig und soooo lecker. Pro Blech habe ich ca. 200g zerbröselte Butterkekse verwendet. Je 300g Kuvertüre, netzartig überzogen, krönten den Kuchen zu meinem absoluten Favouriten unter den Blechkuchen. Vielen Dank! Constanze P.s.: Habe den Kuchen über Nacht in der kühlen Vorratskammer durchziehen lassen.

25.12.2007 13:53
Antworten