Eintopf
Frühling
Geflügel
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gertis Kartoffelcurry mit Spinat

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 22.04.2007 441 kcal



Zutaten

für
600 g Kartoffel(n), vorwiegend festkochende
4 Knoblauchzehe(n)
30 g Butterschmalz
Salz
1 EL Curry
1 EL Mehl
250 ml Gemüsebrühe
125 ml Sahne
350 g Spinat
350 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 Chilischote(n), rote
1 TL Zucker
2 EL Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kartoffeln schälen, vierteln. Knoblauch abziehen, in dünne Scheiben schneiden. In Butterschmalz glasig anbraten. Kartoffeln zufügen, salzen, anbraten. Curry und Mehl mischen, kurz mit anschwitzen. Brühe angießen und die Kartoffeln zugedeckt 10 Minuten köcheln. Ab und zu umrühren.

Sahne einrühren, offen 10 Minuten köcheln. Spinat waschen. Hähnchen grob würfeln. 1 Chilischote entkernen, in Streifen schneiden und mit Spinat und Fleisch unter das Curry heben, 7 Minuten köcheln lassen. Mit Zucker und Salz abschmecken. Mit gerösteten Kokosraspeln und 1 Chilischote garniert servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kiritmaus

Hmmm, hätte nicht gedacht das es passt, aber Curry mit Spinat ist oberlecker, habs nachgekocht, aber ohne Fleisch, einfach nur weil ich einfach an dem Tag kein Fleich essen wollte, aber ansonsten werde ich es auch noch komplett zubereiten.

05.07.2012 16:50
Antworten
iltare

Hallo Obermolly, heute habe ich dieses Gericht gekocht, allerdings mit Gefügelhackfleisch, da ich kein Hähnchenbrustfilet hatte. Es war wirklich schmackhaft. lg iltare

15.01.2010 16:20
Antworten